Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

23. Juni 2014

Mehr Geld für Bildung muss sein

Pfarrer Jörg Hinderer von der evangelischen Erwachsenenbildung ruft zur Unterschriftenaktion auf.

RHEINFELDEN (BZ). Die Unterschriftenaktion "Gemeinsam für mehr Landesförderung" wird von der Evangelischen Erwachsenenbildung Hochrhein-Markgräflerland unterstützt. Dessen Leiter, Pfarrer Jörg Hinderer, hält es für notwendig, dass die Landesregierung ihr Versprechen einhält, die Bezuschussung der öffentlichen Weiterbildung wenigstens auf Bundesdurchschnitt aufzustocken.

"Es ist ein Armutszeugnis, dass ausgerechnet Baden-Württemberg deutlich unter dem Bundesdurchschnitt liegt", sagt Hinderer. Und: "Sparmaßnahmen im Bildungsbereich sind Sparmaßnahmen an unserer Zukunft". Nach Jahren der Kürzungen bei den Zuschüssen hat die aktuelle Regierungskoalition erkannt, dass die Mittel nicht mehr genügen, damit die Bildungsträger, zu denen auch die katholischen Bildungswerke und die VHS gehören, ihrem Bildungsauftrag nachkommen können. Doch jetzt muss die Umsetzung erfolgen. Mit den Unterschriften soll die Unterstützung aus der Bevölkerung signalisiert werden.

Ohne eine ausreichende Landesförderung ist aber ein qualitativ ansprechendes Angebot nicht möglich. Das sollte eher noch auf bildungsferne Zielgruppen ausgedehnt werden, die erfahrungsgemäß zu kurz kommen, so Hinderer.

Werbung


Unterschreiben: http://www.aktion.kilag.de auf Schloss Beuggen liegen Unterschriftenlisten in Schlosskirche und am Empfang aus.

Autor: bz