MENSCHEN

Elena Borchers

Von Elena Borchers

Sa, 27. Januar 2018

Rheinfelden

Gewerbeverein trauert um Ehrenvorsitzenden

Walter Supé, langjähriger Vorsitzender und Ehrenvorsitzender des Gewerbevereins Rheinfelden, ist am vergangenen Wochenende im Alter von 80 Jahren gestorben. Durch seine Tätigkeit bei der Sparkasse war Supé vielen Rheinfeldern bereits bekannt, bevor er 1984 den Vorsitz des Gewerbevereins übernahm. In diesem Amt setzte er sich 16 Jahre lang für den lokalen Mittelstand ein. Ab dem Jahr 2000 bis zu seinem Tod war er Ehrenvorsitzender des Vereins. Zu seinen besonderen Verdiensten zählen neben der Initiative für die legendären Christkindlemärkte auch drei Leistungsschauen, die in seiner Amtszeit durchgeführt wurden. Außerdem setzte sich Supé stets leidenschaftlich für die Offenhaltung der alten Rheinbrücke ein. Im Jahr 2000 erhielt er die Goldene Ehrennadel des Bunds der Selbstständigen. Nach seiner Pensionierung zog es Supé, der in Norddeutschland geboren wurde, wieder in seine Heimat zurück, was ihn aber nicht hinderte, des öfteren zu Besuch an den Hochrhein zu kommen. Nach den Worten des Gerbevereinsvorsitzenden Gustav Fischer verliert Rheinfelden mit dem Tod von Walter Supé einen liebenswerten Menschen und der Mittelstand einen vorbildlichen Streiter für dessen Interessen.