Verkehrsunfall

Rheinfelden: Katze erschreckt Rollerfahrer

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mo, 16. April 2018 um 11:19 Uhr

Rheinfelden

Eine Katze hat wohl am Samstagabend einen Rollerfahrer so erschreckt, dass er mit seinem Beifahrer stürzte und im Krankenhaus behandelt werden musste.

Laut Polizei fuhren die beiden 15-Jährigen gegen 22.30 Uhr auf der Cranachstraße. Von dort bog der Fahrer nach rechts auf einen Schotterweg ab und fuhr in Richtung Müßmattstraße. Dort kreuzte laut Aussage der Jugendlichen plötzlich die Katze den Weg, worauf der Fahrer erschrak und abbremste. Daraufhin fielen die Jugendlichen hin. Sie zogen sich mehrere Schürfwunden an Armen und Beinen zu. Der Rettungsdienst behandelte sie und brachte sie anschließend in ein Krankenhaus. Am Roller entstand Sachschaden von etwa 500 Euro.