Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

12. Februar 2016

Spendenaufruf für Kinder

AWO möchte mit Ausflug ins Wildgehege Kinderlächeln zaubern.

RHEINFELDEN (BZ). Der Kreisverband Lörrach der Arbeiterwohlfahrt (AWO) möchte im Frühling mit Familien der Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge in Rheinfelden einen Ausflug ins Wildgehege nach Waldshut unternehmen. Damit unterstützt die AWO den Freundeskreis Asyl, welcher jedes Jahr diesen Ausflug anbietet und schon sehr schöne Erfahrungen sammeln konnte.

Damit viele Familien dieses Angebot nutzen können, übernimmt die AWO die Organisation eines zweiten Ausflugstermins. Mit dem Bus geht es dabei am Mittag mit Kinderwagen, vielen Kindern und deren Eltern sowie Betreuern von der AWO nach Waldshut. Im Wildgehege leben auf 22 Hektar Fläche in natürlicher Umgebung Tiere von Wildschweinen, Rotwild, Waldkauz bis Nasenbären. Die Tiere dürfen mit dem extra eingekauften Tierfutter gefüttert werden.

Der große Kinderspielplatz und Walderlebnispfad im Wildgehege in Waldshut wird den Teilnehmern der Exkursion sicherlich viel Spaß bereiten, und auch etwas Taschengeld wird es für den beliebten Kiosk geben, kündigt die AWO in einer Mitteilung an. Für diesen Ausflug bittet die AWO die Bevölkerung daher um Spenden und freut sich schon auf viele lächelnde Kinder.

Werbung


Spendenkonto: AWO-Kreisverband Lörrach, IBAN: DE23 6835 0048 0001 7012 42,
BIC: SKLODE66XXX, Sparkasse Lörrach-Rheinfelden, Verwendungszweck: Kinderlächeln.

Autor: bz