Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

27. Februar 2016

Staatssekretär besichtigt die A-98-Trasse

Tour zu den Konfliktpunkten.

RHEINFELDEN (BZ). Mit Spannung erwartet wird der Bundesverkehrswegeplan 2015, der in Kürze veröffentlicht wird. Er bildet eine maßgebliche Grundlage beim Bau und Ausbau von Bundesverkehrswegen in den kommenden 15 Jahren. Deshalb kommt dem Besuch des parlamentarischen Staatssekretärs beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, Norbert Barthle (MdB), einige Bedeutung zu.

Der Lörracher CDU-Bundestagsabgeordnete Armin Schuster hat für einen Besuch im Landkreis Lörrach kommende Woche die Initiative ergriffen zusammen mit den Landtagskollegen Ulrich Lusche, Patrick Rapp und Felix Schreiner. Die Politiker werden sich zwischen Freiburg und Hochrhein über den aktuellen Stand des Autobahnprojekts A 98 am Hochrhein sowie Wünsche beim Weiterbau zwischen Wehr und Rheinfelden informieren in den einzelnen Planungsabschnitten.

Außerdem stehen als weitere Straßenbauprojekte die B-34-Ortsumfahrung Grenzach-Wyhlen auf dem Programm sowie die B317 und die B31 West am Kaiserstuhl. An der Bereisung nehmen an den einzelnen Planungsabschnitten auch die jeweiligen Landräte und Bürgermeister der betroffenen Städte und Gemeinden teil, sowie Vertreter von Bürgerinitiativen. In Schwörstadt ist die hohe Verkehrsbelastung das große Thema eines Ortstermins, in Rheinfelden die Baustelle der A 98 im Abschnitt vier. Beim Herrschaftsbucktunnel geht es um den aktuellen Baufortschritt sowie um die Weiterplanung zwischen Minseln und Karsau, wo die Forderung nach Überdeckelung im Raum steht.

Werbung

Autor: ibö