Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

20. September 2016

TuS Adelhausen hält seine Zuschauer bei Laune

Saisonauftakt mit neuen Angeboten / Öffentliche Pressestunde.

ADELHAUSEN. Endlich ist die neue Ringersaison da. Am Samstag fand der erste Heimkampf der Bundesligaringer des TuS Adelhausen statt. Die erste Mannschaft unterlag Ispringen mit 8:12 Punkten, die "Jungen Wilden" (Zweite Mannschaft) siegte gegen Weitenau-Wieslet mit 16:9 Punkten. Die Halle war sehr gut besetzt und viele feierten bis tief in die Nacht. Zu den Gästen zählten auch Bundestagsabgeordneter Armin Schuster (CDU) und Oberbürgermeister Klaus Eberhardt, der mit Ehefrau Monika und Tochter Katrin nach Adelhausen kam.

"Wir fiebern seit Monaten auf die Saison hin, weil wir mit großer Sicherheit Höhepunkte erleben. Gestartet bin ich bereits am vergangenen Samstag beim KSV Rheinfelden", erklärte Eberhardt.

Herzlich begrüßte Manager Ingo Kohler die Gäste, stolz präsentierte er das frisch gedruckte Ringermagazin, ein 120-Seiten-Werk mit viel Wissenswertem in Schrift und Bild. Dass die Heimkämpfe in Adelhausen, und hier insbesondere, wenn die erste Mannschaft auf die Matte geht, stets ein gesellschaftliches Ereignis ist, ist hinlänglich bekannt. Und für die Bundesligasaison 2016/2017 haben sich die Verantwortlichen spannende Neuigkeiten ausgedacht.

Werbung


Gratis Getränke sollen Zuschauer locken

"Alle interessierten Zuschauer können ab sofort nach jedem Heimkampf die Pressekonferenz live mitverfolgen. Die findet nämlich nicht wie bisher im stillen Kämmerlein, sondern kurz nach Kampfende öffentlich im Kampfrichterteil statt", verkündete Hannes Vögele, Abteilungsleiter Ringen. Damit versucht der TuS Adelhausen den Besuchern einen Einblick in den gesamten Verlauf des Abends zu geben, und einen etwas anderen Unterhaltungsteil anzubieten.

Zudem soll es nach den Heimspielen eine Happy Hour geben; damit auch die zweite Mannschaft in den Genuss von vollen Rängen kommt, wird es bei jedem Bundesliga-Heimkampf, an dem zuvor die Zweite ringt, Gratis-Getränkebons für diejenigen Gäste geben, die beide Kämpfe verfolgen. "Das ist ein wirklich guter Anreiz schon früher in die Dinkelberghalle zu gehen", war da von einem treuen Fan zu vernehmen. Selbstverständlich wird der TuS Adelhausen am bewährten Strickmuster wie Bayrischer Abend oder Nikolausfeier festhalten.

Mit Blick ins kommende Jahr ist abseits vom Ringen ein Familienabend geplant und dazu erklärte Hannes Vögele: "Damit wird auch allen anderen TuS-Mitgliedern, die mit dem Ringen nicht so viel zu tun haben, ein geselliges Event geboten."

Autor: Petra Wunderle