Unterstützung kommt von allen Seiten

Ingrid Böhm-Jacob

Von Ingrid Böhm-Jacob

Mo, 02. Dezember 2013

Rheinfelden

Personen des öffentlichen Lebens engagieren sich für die BZ-Spendenaktion "Hilfe zum Helfen".

RHEINFELDEN. Kaum öffnete der Stand der Badischen Zeitung mit den "Hilfe zum Helfen"-Plakaten am Samstagvormittag, standen die Ersten davor, zückten gerne ihren Geldbeutel, suchten Scheine oder Münzgeld, um oft mehrere Lose zu kaufen und damit die Aktion "Hilfe zum Helfen" zu unterstützen. Deren Erlös kommt Menschen in Not im Landkreis zugute. Am Ende des Tages waren rund 3500 Euro aus dem Losverkauf in der Kasse.

Im regen Geschäfts- und Einkaufsbetrieb der Fußgängerzone beim Kastanienpark eröffnete als erster im großen Reigen Paul Renz (CDU-Fraktionschef im Gemeinderat) den Losverkauf für den guten Zweck. Im Gespräch mit vielen Passanten bewegte er die meisten zu einem tiefen Griff in die Lostrommel, die ein kleiner Handeimer war.

Die Tombola der Badischen Zeitung wurde wieder von Handel, Dienstleistung und Gewerbe am Ort bestens bestückt, so dass für alle, die für die Unterstützung von wichtigen sozialen Projekten und notleidenden Menschen in der Stadt und im Landkreis Geld gaben, auch beste Chancen auf einen Gewinn bestanden bei über 800 Tombolaspenden.

Zahlreiche Personen, die in der Stadt und in der Region im öffentlichen Leben stehen, engagierten sich am Wochenende wieder für "Hilfe zum Helfen" auf dem Weihnachtsmarkt. 130000 Euro kreisweit aufgeboten wurden. Weit über 3000 Lose hat die Badische Zeitung verkauft. Am Sonntagmittag mischten sich im dichten Treiben des Weihnachtsmarkts auch in diesem Jahr wieder Oberbürgermeister Klaus Eberhardt, Landrätin Marion Dammann, Landtagsabgeordneter Alfred Winkler (SPD) und Bundestagsabgeordneter Armin Schuster (CDU) als politisches Quartett im Wechsel unters Volk und betätigten sich erfolgreich für "Hilfe zum Helfen".