Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

19. August 2016

Flugschüler erstmals allein in der Luft

Ausgiebige Schulung in Hütten absolviert.

  1. Jochen Straub (links) und Anabhra Humblet haben ihren ersten Alleinflug hinter sich. Foto: LG Hotzenwald

RICKENBACH-HÜTTEN (BZ). Der Schulferienbeginn wurde von den Flugschülern der Luftsportgemeinschaft Hotzenwald ausgiebig zur Schulung genutzt. Insgesamt fünf Flugschüler konnten nun das erste Mal auf dem Segelfluggelände in Hütten alleine abheben. Elias Riedl (15 Jahre), Ronja Böhler (16), Moritz Wassmer (19), Jochen Straub (52) und Anabhra Jean-Luc Humblet (58) starteten im Segelflugzeug an der Seilwinde zu ihrem ersten Alleinflug.

Der erste Alleinflug schließt den ersten von drei Ausbildungsabschnitten zum Segelflugschein ab. Bei den ersten Schulungsflügen wird vor allem das Starten und Landen geübt "gegen den Wind, dann mit dem Wind, wenig Wind, mehr Wind, Seitenwind, ziemlich tief, zu hoch und mit Slip mit dem Seitenwind " – so beschreibt Anabhra Humblet die zahlreichen Übungen. Wenn die Fluglehrer sich von dem Können des Schülers überzeugt haben, darf dieser alleine fliegen. Dazu bleibt der hintere Sitz im Schulungsdoppelsitzer leer, und es werden drei Alleinstarts gemacht. Dass gleich fünf Schüler innerhalb eines Monats diesen wichtigen Schritt in der Ausbildung machen, ist auch mit den rund 34 Segelflugschülern in der Luftsportgemeinschaft eine Seltenheit. Um diese Flugschüler erfolgreich zum Segelflugschein zu bringen, sind in der Luftsportgemeinschaft zwölf ehrenamtliche Fluglehrer tätig – geschult wird an jedem Wochenende und zu Ferienbeginn auch unter der Woche.

Werbung


Jochen Straub flog mit 52 Jahren zum ersten Mal alleine. Er war nicht besonders nervös, weil er überzeugt war, durch die Fluglehrer gut vorbereitet gewesen zu sein, sagte er. Mit dem Fliegen habe er begonnen, weil dies bereits ein Jugendtraum war. "Wäre mir früher klar gewesen, wie viel Spaß das Segelfliegen macht und wie vergleichsweise günstig es ist, hätte ich sicherlich eher damit begonnen." Die Luftsportgemeinschaft Hotzenwald bietet für die Ausbildung bis zum ersten Alleinflug eine Pauschale von 350 Euro an – bis zum ersten Alleinflug sind rund 60 Starts nötig. Anabhra Humblet berichtet: "Beim ersten Alleinflug ist mir vor allem beim Landen aufgefallen, dass die Maschine leichter und dass das Auffangen viel sensibler ist.

Autor: bz