Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

23. Mai 2012

Hoffen auf das Omega

Am Samstag beginnt auf dem Flugplatz Hütten der Hotzenwaldwettbewerb der Segelflieger.

  1. Marcus Neubronner (hier im Superäffle) ist Vorjahressieger im Einsitzer und leitet in diesem Jahr den Hotzenwaldwettbewerb. Foto: Bernhard Egger

RICKENBACH-HÜTTEN (BZ). Am kommenden Samstag startet der 49. Internationale Hotzenwaldwettbewerb für Streckensegelflug auf dem Segelflugplatz Hütten. In drei Klassen: Einsitzer 15 und 18 Meter sowie Zweisitzer werden die Besten ausgeflogen beziehungsweise ausgesegelt.

Angemeldet waren laut Homepage bis gestern Abend elf Einsitzer und 22 Flieger für die Zweisitzer – von Letzteren werden übrigen 20 in Duo Discen – laut Pressesprecher Bernhard Egger moderne Hochleistungssegelflugzeuge – sitzen und zwei in einem Bergfalke 4 aus den 70er Jahren.

Eine große Rolle beim Segelfliegen spielt die Thermik. In dieser Frage können die Segelflieger beim Hotzenwaldwettbewerb seit Jahren auf die meteorologische Unterstützung von Manfred Reiber zurückgreifen. Der hat gegen Ende vergangener Woche eine sogenannte Omega-Wetterlage (eine stabile Hochdrucklage) gesichtet – allerdings liegt die noch zu weit im Westen, um für optimale Bedingungen im Hotzenwald zu sorgen. Für zuverlässige Prognosen sei es sowieso noch zu früh, heißt es auf der Facebook-Seite (http://www.facebook.com/hotzenwaldwettbewerb die die Flieger extra für den Wettkampf eingerichtet haben. Auf ihr werden die Ergebnisse der verschiedenen Wertungen live zu verfolgen sein. In den vergangenen Jahren wurden beim Hotzenwaldwettbewerb mehrfach Strecken über 500 Kilometer ausgeschrieben, auch kleine Wetterfenster konnten genutzt werden. Das war beispielsweise im vergangenen Jahr wichtig, als der Wettergott es nicht allzu gut mit den Segelfliegern meinte. Das Wettbewerbsgebiet umfasst den Schwarzwald, die Schwäbische Alb und den Schweizer Jura.

Werbung


Los geht der Hotzenwaldwettbewerb am Samstag um 9 Uhr mit dem offiziellen Eröffnungsbriefing. Der letzte Wertungstag ist Samstag, 2. Juni. Dann gibt es auch die Siegerehrung und ein Abschlussfest.

Mehr zum Hotzenwaldwettbewerb der Segelflieger gibt es im Internet unter shiftmail.ch/hw2012/de/wettbewerb.html

Autor: bz