Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

14. Juli 2011

Premiere auf dem Baltheshof

Sommerfest mit buntem Melodienreigen und viel Wissenswertem zum Thema Landwirtschaft.

  1. Zum ersten Musikantentag auf dem Hottinger Baltheshof laden ein (von links) Musikvereins-Vorsitzender Daniel Stoll, Oldtimerfreund Toni Strittmatter und Baltheshofbetreiber Stefan Strittmatter. Foto: WOLFGANG ADAM

RICKENBACH-HOTTINGEN. Ein Vorzeigebetrieb der Mutterkuhhaltung mit umweltfreundlicher Haustechnik und Nahwärmeverbund steht erstmals im Mittelpunkt eines Sommerfestes des Musikvereins "Waldeslust" mit Ausstellungen, Infoständen, Vorführungen und Oldtimertreff. Stefan Strittmatter, Hofbesitzer und langjähriger Tubaspieler im Orchester, hatte die Idee und

wird am Sonntag selbst die Anlagen seines Baltheshofes zeigen.

"Die ersten Pläne wurden noch bescheiden geschmiedet, doch dann kamen immer mehr Ideen dazu und jetzt ist es ein Musikantentag mit einem umfangreichen Programm, das die ländlichen Leistungen vorstellt", berichtete stolz "Waldeslust"-Vorsitzender Daniel Stoll. Rund um den idyllisch am Ende des Frohstundenweges gelegenen Hof gab es genug Flächen für die Betriebsausstellungen und Vereinsstände sowie für einen von den Hotzenwälder "Dieselkrachern" vorbereiteten Oldtimertreff. Für die vier Blaskapellen des "Musikantentages auf dem Baltheshof" fand sich eine große Holzbühne, auf der sonst in einem Maschinenschuppen Geräte abgestellt werden. Darauf werden nacheinander die Trachtenkapelle Strittmatt, der Musikverein Oberhof, die Trachtenkapelle Hogschür und das von passionierten Bläsern der Region gebildete "Heustock-Echo" einen bunt gemischten Melodienreigen servieren. Für das leibliche Wohl sorgt der gastgebende Musikverein.

Werbung


Das Festkonzept fand viel Lob des Badisch-Landwirtschaftlichen Hauptverbandes (BLHV). Sein Bezirksgeschäftsführer Michael Martin, der den Infostand des Rickenbacher BLHV-Ortsverein beliefert, begrüßt die Aktion vor allem deshalb, weil damit dem Verbraucher die heutige landwirtschaftliche Produktion transparenter gemacht wird. Auf dem Baltheshof kann unter anderem der Mutterkuh-Laufstall mit integriertem Laufhof besichtigt werden. Die Hottinger Heizungsbaufirma Schäuble erläutert die am Gebäude installierten Solaranlagen sowie den mit einer Holzhackschnitzelanlage betriebenen Nahwärmeverbund für mehrere Häuser.

Sein Betrieb organisiert zudem mit dem Autohaus Rieger eine Vorführung der Elektromobilität. Ausgestellt werden neben dem ersten in Europa serienmäßig hergestellten Elektroauto Elektrofahrräder, Elektroroller und Gartengeräte. Das größte Ausstellungsstück des Tages lässt der Maschinenring Waldshut anrollen: Er führt einen 612 PS-starken Holzhäcksler vor. Auch die Rickenbacher Holzhauerei Goldmann stellt zu den Themen Brennholz und Forstarbeit seine Dienstleistungen vor. Ebenso die Hottinger Landtechnikfirma Lauber und der landwirtschaftliche Dienstleistungsbetrieb von Ralf Strittmatter. Abgerundet wird das Informationsangebot von der Hottinger Landmetzgerei "Selbstvermarktung Gersbach" und mit einem Stand des Imkervereins Hotzenwald. Der Oberwihler Milcherzeuger Lothar Maier verkauft zudem selbstgemachtes Bauernhofeis.

Ihre Mitwirkung am Fest zugesagt haben noch die Feuerwehr Hottingen, die unter anderem ihr Tanklöschfahrzeug mitbringt, sowie das Jugendrotkreuz Rickenbach, das Kinderschminken anbietet. Mit Aloe-Vera-Produkten und naturnahen Ergänzungsfuttermitteln für Haustiere ist noch die Unternehmerin Yvonne Höltzel dabei. Der Musikantentag findet bei jedem Wetter statt. Um den Gästen möglichst viele überdachte Sitzplätze bieten zu können, wurde zusätzlich ein Zelt aufgestellt.

DAS PROGRAMM

Sonntag, 17. Juli:

10 Uhr: Festeröffnung; 10.30 Uhr: Frühschoppenkonzert der Trachtenkapelle Strittmatt; 11 Uhr: Energievorführung

12.15 Uhr: Mittagskonzert des Musikvereins Oberhof;

14 Uhr: Energievorführung.

14.15 Uhr: Nachmittagskonzert der Trachtenkapelle Hogschür.

16 Uhr: Festausklang mit dem Heustock-Echo  

Autor: am

Autor: Wolfgang Adam