Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

18. August 2014

Spektakel am Himmel

Am zweiten Septemberwochenende steigt auf dem Flugplatz in Hütten das Familiendrachenfest.

  1. Bunte HImmelsstürmer – wie auf unseren Fotos vom Drachenfest aus dem Jahr 2012, wird es am zweiten Septemberwochenende auf dem Segelflugplatz in Hütten zu sehen geben. Foto: Archivfotos: Tobias Hilpert

  2. Foto: Tobias Hilpert

  3. Ein buntes Spektakel am Boden und in der Luft erwartet die Besucher beim siebten Familiendrachenfest am zweiten Septemberwochenende auf dem Flugplatz in Hütten. Foto: Archivfoto: Tobias Hilpert

RICKENBACH-HÜTTEN (BZ). Noch ist es zwar fast ein Monat lang Zeit, aber bei der Luftsportgemeinschaft Hotzenwald herrscht hinter den Kulissen schon Hochbetrieb: Drachenspezialist Volker Przybilla und das Organisationsteam sind mitten in den Vorbereitungen für das Familiendrachenfest, das am Samstag, 13., und Sonntag, 14. September, auf dem Flugplatz in Hütten über die Bühne gehen wird. Gestemmt wird das Event von den Segelfluggruppen Dreiländereck (ehemals Lörrach und Grenzach), Schopfheim, Maulburg, Säckingen und Wehr.

Zum siebten mal findet das Familiendrachenfest nun in Hütten statt und die Segelflieger freuen sich auf ein ganz besonderes Programm, wie sie ankündigen: Viele Drachenclubs mit Großdrachen bis 30 Meter Länge, Lenkdrachenpiloten und Drachenteams haben sich schon aus Österreich, der Schweiz und Deutschland angemeldet. Das Ziel der Drachenlieger ist es, die Augen der Besucher zu verwöhnen und das einzigartige Ambiente des Spektakels auf dem wunderschön gelegenen Flugplatzes zu genießen. Kommentiert wird das Familiendrachenfest erneut von Rainer Neuner, der auf einen großen Erfahrungsschatz zurückgreifen kann. "Rainer ist einfach nicht zu ersetzen, so wie er Groß und Klein fast märchenhaft begeistern kann", sagt Volker Przybilla.

Werbung


Piloten bringen ihre neuesten Kreationen mit

Was die einzelnen Piloten und Clubs in den Drachentaschen mitbringen, soll wieder bis zum Fest ein Geheimnis bleiben. Es sind meistens die neuesten Kreationen mit denen, zum Erstaunen der Zuschauer, Bilder an den Himmel gezaubert werden. Jetzt muss nur noch der Sommer mitspielen und ein windiges und sonniges Wochenende ohne Regen und Nebel bieten.

Ein Highlight wird sicherlich das Nachtfliegen am Samstagabend. Volker Przybilla konnte das Team "4 fun"dafür gewinnen, das den Zuschauern eine spektakuläre Show mit Drachen und Feuerwerk ab 20 Uhr verspricht.

An die Jüngsten wird natürlich auch immer gedacht, das beliebte Spiel mit der Bonbonfähre wird sicher ein paar Mal zu Einsatz kommen. Für Ihr kulinarisches Wohlergehen sorgt wieder die Luftsportgemeinschaft und die Fliegerklause.

Nicht nur die "Drachenprofis" werden ihre Prachtstücke in den Himmel schicken dürfen. Mitmachen darf jeder, der einen Drachen – egal ob gekauft oder selbstgemacht, dabei hat. Für Kurzentschlossene wird es am Flugplatz zwei Drachenstände geben, um Drachen in vielen Farben und Formen zu erwerben.

Reinhold Kling steht wieder wie in vergangenen Jahren als Drachendoktor zur Verfügung – er hat viele Ersatzteile und Stäbe im Gepäck, so dass kleinere Schäden gleich vor Ort repariert werden können. Das hat sich bewährt, berichten die Organisatoren von der Luftsportgemeinschaft Hotzenwald: Beim letzten Drachenfest seien so 65 Drachen wieder flugbereit gemacht worden.

Der Eintritt für das Familiendrachenfest ist für die ganze Familie frei.

Autor: bz