Altes Thema der Kunst

hah

Von hah

Di, 08. Mai 2018

Riegel

Hubert Lang stellt Stillleben in verschiedenen Techniken aus.

RIEGEL (hah). "Stillleben" mit Malereien, Grafiken, Plastiken und auch Hinterglasbildern zeigt der Künstler Hubert Lang in seiner Ausstellung noch bis zum Sonntag, 13. Mai, in den Kunstwelten im Engel im Atelier von Cordula Böhle an der Hauptstraße 6 in Riegel.

Lang hat an der Akademie der Bildenden Künste in München Bildhauerei studiert und war Meisterschüler bei Professor Georg Brenninger. Er hat sich von Anfang an dem Stillleben gewidmet, das ein sehr altes Thema in der Kunstgeschichte ist, ein Arrangement von Alltagsgegenständen nach einem bestimmten Konzept – etwa Kannen, Tassen, Gläser, Obst, Gemüse und immer wieder dazwischen Blumen, die jeweils für sich sprechen. Ein besonderer Akzent in der Riegeler Ausstellung sind die Hommagen an berühmte Maler wie Paul Cézanne, Pablo Picasso, Georges Braque und Georgio Morandi. Hierbei werden neue Stillleben mit bereits gemalten Motiven berühmter Meister kombiniert und so zu neuen Bildern verschmolzen. Auch einige seiner typischen Bronzeskulpturen mit ihrer speziellen Gusshaut werden gezeigt. Die Themen der Bronzen sind Menschenbilder sowie Tierskulpturen wie Tauben, Hühner und das Perlhuhn, das auf die Anregung einer etruskischen Vase im Museum von Tarquinia zurückgeht. Die Ausstellung ist am Mittwoch, Samstag und Sonntag von 15 bis 18 Uhr geöffnet.