Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

14. Mai 2017 14:07 Uhr

Forchheim/ Riegel

Frontalzusammenstoß auf der l 113 nach Wendemanöver

Zwei Autos kollidierten am späten Freitagnachmittag auf der L 113 zwischen Forchheim und Riegel. Beide Fahrer wurden verletzt ins Krankenhaus eingeliefert. Die Polizei ermittelt.

Der Zusammenstoß zweier Personenwagen auf der L 113 zwischen Riegel und Forchheim sorgte am späten Freitagnachmittag gegen 17.15 Uhr für einen Einsatz von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei. Beide Fahrzeugführer wurden dabei verletzt. Wie die Polizei auf BZ-Nachfrage mitteilte, war ein 62-jähriger Autofahrer von Forchheim in Richtung Riegel auf der L 113 unterwegs und wollte im Einmündungsbereich eines Feldweges sein Fahrzeug wenden. Hierbei übersah er vermutlich den ordnungsgemäß entgegenkommenden Wagen eines 44-Jährigen. Es kam zur Frontalkollision beider Autos, wobei beide Fahrer verletzt wurden. Sie mussten zur Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der zweite Personenwagen wurde durch den Unfall in den "Sankertgraben"
abgewiesen, weshalb die Feuerwehr vorsorglich eine Ölsperre einrichten musste. Das Polizeirevier Emmendingen hat die Unfallermittlungen übernommen.

Werbung

Autor: BZ