Mehr als nur Fußball

Helmut Hassler

Von Helmut Hassler

Do, 07. Juni 2018

Riegel

Drei Tage lang rollte bei der Sportwoche des Riegeler SC das runde Leder.

RIEGEL. Bei der dreitägigen Sportwoche des Riegeler SC von Freitag bis Sonntag kamen bei herrlichem Sommerwetter wieder alle Mannschaften des RSC von der G-Jugend bis hin zu den Aktiven zum Einsatz. Zusätzlich gab es zur Eröffnung am Freitagabend ein Einlagenturnier von drei Frauenmannschaften sowie am Samstagabend anstelle des Fußball-Vereinsturniers, das zu wenig Resonanz erfahren hatte, ein Jedermann-Fußballtennis-Turnier, an dem sich zehn Viererteams gegenüberstanden.

Das Turnier der Frauen gewann die Mannschaft des TV Köndringen, die gegen Forchheim mit 6:0 Toren und gegen das Team aus Hecklingen mit 3:0 Toren gewannen. Das Spiel zwischen dem SV Forchheim und dem SV Hecklingen endete 0:0. Anschließend gab es eine 99 Cent-Party anlässlich des 99-jährigen Bestehens des Riegeler SC, wo viel Betrieb herrschte.

Der Samstag gehörte dann der E-, D-, C- und der B-Jugend der Spielgemeinschaft Riegel-Malterdingen-Hecklingen. Die E-Jugend verlor gegen die SG Hecklingen-Malterdingen mit 0:15 Toren, die D2-Jugend siegte gegen den FC Bötzingen mit 8:2 Toren, die D 1 gegen den SV Ottoschwanden mit 8:2. Die C-Jugend verlor gegen den SV Jechtingen mit 4:6 und die B-Jugend verlor gegen den SV Waldkirch mit 1:2 Toren.

Am Abend fand dann erstmals ein Jedermann-Fußballtennis-Turnier statt, bei dem sich auf zwei Spielfeldern parallel in Vierermannschaften insgesamt zehn Teams mit Akteuren ab 14 Jahren gegenüberstanden. Gespielt wurde nach den Fußballtennisregeln bis zu zwei Gewinnsätzen. Sieger wurde die Mannschaft von Ibra Kadabra aus Riegel, die im Endspiel den SC Colonia aus Kiechlinsbergen besiegte. Mit dabei waren auch die "Turbolegenden", die ehemalige Damenmannschaft des Riegeler SC aus dem Jahr 1990, die zusammen mit der Mannschaft "Backyard Action" Dritter wurde.

Das Turnier dauerte bis Mitternacht und um 0,30 Uhr war dann noch die Siegerehrung. Die Turnierleitung lag, wie schon beim Einlagenturnier der Frauen am Freitag, in den Händen von Manuel Schneckenburger.

Am Sonntag fanden dann zwei Verbandsturniere der G- und der F-Jugend mit jeweils neun Mannschaften statt. "Die Turniere liefen gut und die Zuschauer hatten ihren Spaß, wobei die Ergebnisse nicht gewertet wurden", sagte Martina Ingrisch, die Jugendleiterin des RSC. Nach den beiden Turnieren wurde Stephan Wolf von der Jugendleiterin und vom Vorsitzenden Klaus Schwarz mit einem Geschenk verabschiedet. Wolf spielte in der Jugend und bei den Aktiven, außerdem war er einige Jahre Jugendtrainer und Jugendleiter im Verein.

Am Nachmittag standen sich im letzten Heimspiel der Saison in der Kreisliga B der einheimische RSC und der FC Sexau gegenüber, wobei die Gäste aus Sexau klar mit 7:0 Toren gewannen. Das geplante Spiel der A-Jugendlichen zwischen der SG Riegel/Malterdingen/ Hecklingen und der SG Gundelfingen musste kurzfristig abgesagt werden.

Für die Kinder gab es am Samstag und am Sonntag die Möglichkeit, ihre Zielgenauigkeit an der Torwand und die Schussstärke mit einem Geschwindigkeitsmesser zu ermitteln. Der Vorsitzende des Riegeler SC, Klaus Schwarz, zeigte sich mit dem Verlauf und dem Besuch bei der Sportwoche zufrieden, an der wieder mehr als 100 Helfer im Einsatz waren. "Die Stimmung war gut, das Wetter hat gepasst und auch sportlich lief alles ohne störende Einflüsse", zog der Vorsitzende Bilanz.