Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

13. Oktober 2016

Museumslogo in Terrakotta

Hubert Lang übergibt Skulptur.

  1. Eine Hippokampos-Skulptur übergab Künstler Hubert Lang (rechts) an Peter Ziegler vom Geschichtsverein Riegel. Foto: Helmut Hassler

RIEGEL (hah). Am Sonntag, 30. Oktober, feiert der Riegeler Geschichtsverein im Archäologischen Museum bei freiem Eintritt sein 30-jähriges Bestehen. Gleichzeitig wird an diesem Tag auch das zehnjährige Bestehen des Museums sowie der Umzug vom Vorderhaus in den viel größeren hinteren Gebäudeteil des Bürgerhauses "Alte Schule" vor fünf Jahren gefeiert.

Im Vorfeld überreichte aus diesem Anlass der Riegeler Künstler Hubert Lang dem Vorsitzenden des Geschichtsvereins, Peter Ziegler, im Museum eine moderne Skulptur des Hippokampos. Dabei handelt es sich um einen Pferdefisch – ein Fabelwesen, vorne ein Pferd und hinten ein Fisch, das zugleich das Logo des Archäologischen Museums ist. Im Jahr 2000 wurde bei den Ausgrabungen für die Römerhalle ein Trinkbecher gefunden, der in einer Vitrine im Museum steht und auf dem ein Hippokampos abgebildet ist. Diese Abbildung inspirierte Hubert Lang dazu, die Figur in Terrakotta zu modellieren und dem Geschichtsverein zu dessen Jubiläumzu übergeben.

Peter Ziegler dankte dem Künstler für das Geschenk. Der Hippokampos wird künftig im Riegeler Museum in einer Vitrine zu sehen sein.

Werbung

Autor: hah