Oliver Hassler verteidigt Mannschaftstitel

jd

Von jd

Di, 17. Januar 2012

Ringen

Weingartener Ringer besiegen Köllerbach im DM-Finale / Hassler für die EM nominiert.

RINGEN (jd). Oliver Hassler ist mit dem SV Germania Weingarten zum zweiten Mal deutscher Mannschaftsmeister im Ringen geworden. Die Nordbadener verteidigten in Homburg ihren im vergangenen Jahr erstmals gewonnenen Titel mit einem souveränen 24:12-Auswärtserfolg beim KSV Köllerbach. Dabei machten sie die 18:21-Niederlage aus dem Hinkampf in Karlsruhe mehr als wett. Zugleich war es der erste Erfolg für Weingarten in dieser Saison gegen Köllerbach nach drei Niederlagen zuvor.

Oliver Hassler trug mit seinem sicheren 3:0 (1:0, 1:0, 1:0)-Rundenerfolg maßgeblich zum erneuten Weingartener Titelgewinn bei. Der deutsche Einzelmeister von der RG Hausen-Zell behielt im angestammten Halbschwergewicht bis 96 Kilogramm gegen den mehrmaligen nationalen Titelträger Björn Holk die Oberhand. Der Zeller brachte sein Team nach dem vierten Kampf bereits vorentscheidend mit 9:4 Punkten nach vorn.

In der ersten Runde gelang Hassler ein Überwurf, und in Runde drei drückte er Holk, den er auch im Vorjahresfinale besiegt hatte, von der Matte. "Ich war vorher aber schon sehr nervös und angespannt, weil der Druck sehr groß war und ein Finale immer eigene Gesetze hat", sagte er nach einer langen feucht-fröhlichen Siegesfeier. Doch bereits bald gilt seine ganze Aufmerksamkeit der EM-Vorbereitung. "Endlich bin ich dafür mal für nominiert worden."