Immoment

REGIO-CD: In einer anderen Welt

Katrin Draskovits

Von Katrin Draskovits

Sa, 27. Juni 2015

Rock & Pop

Mystisch anmutende Klänge, sanftes Harfenzupfen, fantastische Synthesizer-Hintergründe und eine nicht immer übersetzbare Sprache. Schließt man die Augen und genießt das neue Album des südbadischen Duos
"Immoment", fühlt es sich an, als wäre man in einer anderen Welt. Deren inzwischen dritten Platte "Sannlied", benannt nach dem Künstlernamen von Sängerin und Harfenspielerin Sanne Liedtke, lebt vor allem von Eigenkompositionen. Während Liedtke die ersten zwei Alben "Wasser" und "Terra incognita" mit der Violinistin Saitina aufnahm, spielt die Harfenistin auf dem neuen Album mit Helmut Fischer, der Synthesiser und Bass bedient. Bei zahlreichen Liedern steuert der Flötist John Blacksteam sein Können bei und unterstützt die gotischen Harfenklänge. Bereits der Umschlag des Albums, ein von Michelle Hothum gestaltetes Einhorn, lässt vermuten, was drin steckt: Fantastisches und Fantasievolles, um sich im Moment fallenzulassen und zu träumen.
Immoment: Sannied, nur über http://www.immoment-music.de 28. Juni, 14 Uhr, Freiburg stimmt ein, Seminarhaus am Schönberg, Zechenweg 6, Freiburg.