Bis Mitte März neue Pläne zur Umgehung

mm

Von mm

Mi, 03. Februar 2010

Rümmingen

Bürgermeisterin Meier sieht Zeitpunkt zur Veröffentlichung allerdings noch nicht gekommen

RÜMMINGEN (mm). Bis Mitte März erwartet Rümmingens Bürgermeisterin Daniela Meier alternative – und belastbare – Planungen zur seit Jahren geforderten Ortsumfahrung von Rümmingen im Zuge der Kreisstraße (Lörracher Straße). Dies sagte sie auf Anfrage von Gemeinderätin Henriette Benner-Boll am Montagabend in der jüngsten öffentlichen Sitzung des Gemeinderates. In der vergangene Woche habe eine Besprechung mit Landrat-Stellvertreter Walter Holderried in der Angelegenheit stattgefunden. Zu den Plänen mochte die Bürgermeisterin – in öffentlicher Sitzung zumindest – keine näheren Angaben machen. Sie sagte aber, dass es zu den bisherigen Untersuchungen, die sich weitgehend auf die von den Rümmingern indes abgelehnte Hochlage für die neue Straße bezogen, "neue Perspektiven und Aspekte" gebe.

"Ich bin zuversichtlich, es ist nämlich etwas geschafft worden", meinte Meier. Allerdings sei noch nicht der richtige Zeitpunkt, um mit den Planungen in die Öffentlichkeit zu gehen.