Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

22. September 2012

Umfahrung nicht mehr auf der Liste

Daniela Meier bestürzt über Entwurf für Generalverkehrsplan.

  1. An Rümmingen vorbei ins Tal hinab – so ist es geplant. Jetzt fürchtet Daniela Meier, dass der Bau der Ortsumfahrung wieder gekippt wird. Foto: Frey

RÜMMINGEN (hf). "Bestürzt und alarmiert" ist Rümmingens Bürgermeisterin Daniela Meier mit Blick auf den Anhörungsentwurf zum Maßnahmenplan Landesstraßen im Rahmen des Generalverkehrsplans Baden-Württemberg, der neu aufgestellt wird. Denn in diesem Entwurf, der Daniela Meier nur auf dem Umweg über den Gemeindetag erreichte, ist die Gesamtumfahrung Rümmingen plötzlich nicht mehr aufgeführt, während andere Straßenbauprojekte ganz neu in die Prioritätenliste aufgenommen wurden.

"Das kann es nicht sein", kritisiert die Rathauschefin, die in einem dreiseitigen Schreiben an Verkehrsminister Winfried Hermann darauf aufmerksam macht, dass dieses Projekt, um das seit fast vier Jahrzehnten gerungen wird, planerisch so weit fortgeschritten ist, dass der erste Abschnitt von der Lucke ins Tal hinab, über Landesstraße und Kandertalbahn hinweg zur Schallbacher Straße in greifbare Nähe gerückt ist. 2013 will der Kreis als Träger dieser Teilumfahrung das Planfeststellungsverfahren einleiten und dann 2014 den Antrag auf Fördermittel aus dem Entflechtungsprogramm stellen.

Werbung


Wenn das Land aber seinen Teil der Gesamtmaßnahme, nämlich die Fortführung der Umfahrung an Rümmingen und Wittlingen vorbei wieder zurück auf die L 134, plötzlich nicht mehr als vordringlich ansieht, dann könnte es auch die Zuschüsse für den ersten Abschnitt verweigern, so die große Sorge in Rümmingen. Daniela Meier hat neben weiteren Politikern deshalb auch Justizminister Rainer Stickelberger mobilisiert, der gegenüber seinem Ministerkollegen klargemacht hat, dass er sich der Bitte, die Ortsumfahrung wieder in den Maßnahmenplan aufzunehmen, rückhaltlos anschließt.

Daniela Meier legte in ihrem Schreiben überzeugend dar, wie zentral der Bau der Ortsumfahrung für die Umsetzung des Entwicklungskonzeptes "Rümmingen 2025" ist. Sie wartet nun auf eine Reaktion aus Stuttgart, danach soll über das weitere Vorgehen beraten werden.

Autor: hf