Das Bell Rock hat alle Latten am Rost

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 30. Mai 2012

Rust

Die Werkstätten der Lebenshilfe in Sinzheim produzieren für das neue Hotel im Europa-Park .

RUST/SINZHEIM (BZ). Bis zur Eröffnung des fünften Europa-Park-Hotels "Bell Rock" am 12. Juli wird noch kräftig gehämmert, gebohrt und gesägt – und das nicht nur in Rust. Die zwölf Schreinereimitarbeiter der Werkstätten der Lebenshilfe (WDL) mit Sitz in Sinzheim fiebern der Fertigstellung ganz besonders entgegen. Seit Wochen produzieren sie im Auftrag des Freizeitparks mehr als 400 Lattenroste, die eigens für das Bell Rock konzipiert wurden. Insgesamt neun Kubikmeter Holz, mehr als 11 000 Latten und 4000 Meter Mittelgurte wurden für die Lattenroste verarbeitet.

Die Werkstätten der Lebenshilfe der Region Baden-Baden/Bühl/Achern sind Produktions- und Arbeitsstätte für derzeit 460 Menschen mit geistigen und psychischen Behinderungen. Durch die Begleitung, Beratung und Schulung werden die behinderten Mitarbeiter darin unterstützt, möglichst selbständig zu leben und zu arbeiten. Kurzum: ein Auftrag an die WDL bedeutet Qualität und zeitgleich Unterstützung einer wichtigen gesellschaftlichen Institution bei der Förderung behinderter Menschen, heißt es in der Pressemitteilung des Europa-Parks.

Seit Wochen arbeiten zwölf Mitarbeiter der Werkstätten der Lebenshilfe mit Akribie und Leidenschaft an der Produktion der Lattenroste. Unter der Anleitung von Fachkräften werden in zwei druckluftgesteuerten Verleimstationen pro Tag sechs bis sieben Exemplare angefertigt und in Rust angeliefert. Die mehr als 11 000 Holzlatten entsprechen aneinandergereiht einer Länge von knapp 10 000 Metern.

Bei einer bisherigen Auslastung von über 90 Prozent während der Saison in den bereits bestehenden vier parkeigenen Erlebnishotels muss ein Lattenrost im Bell Rock viele Anforderungen erfüllen, unter anderem extra stabil und dennoch komfortabel sein. Das anspruchsvolle Qualitätssystem erfolgte nach den WDL-eigenen 5-S-Kriterien: Sortieren, Systematik, Sauberkeit, Standards und Selbstdisziplin. Darüber hinaus sind die Werkstätten zertifiziert.

Die Lattenroste mit Längsholmen aus elastischem Buche-Schichtholz und Querteilen aus der stabilen und zähen Rotbuche werden damit den hohen Anforderungen gerecht. Die Federleisten aus vorgespannten und mit Kork belegten Buche-Schichthölzern sollen für eine angenehme Nachtruhe sorgen.

Die Produktion der Lattenroste findet ausschließlich in der hochmodern ausgestatteten Schreinerei der Werkstätte der Lebenshilfe in Sinzheim statt. Neben der Fertigung der Lattenroste für das neue Erlebnishotel im Europa-Park werden auch Eigenprodukte, wie die WDL-Kindermöbel-Collection hergestellt und bundesweit, aber auch in die Schweiz, nach Frankreich und Luxemburg, verkauft. Darüber hinaus werden von den Werkstätten der Lebenshilfe Tätigkeiten in der Montage, im Textilbereich oder in der Garten- und Landschaftspflege angeboten. Durch das Schulungsprogramm der WDL wird jeder Mitarbeiter seiner Fähigkeit entsprechend geschult, gefördert und eingesetzt. "Die hohe Qualität, Sorgfalt und das Herzblut der behinderten Mitarbeiter überzeugten den Europa Park, den Auftrag ganz bewusst an diese Einrichtung zu vergeben", heißt es abschließend.