Elektro-Schießstand bewährt sich

amu

Von amu

Mi, 29. März 2017

Rust

Sportschützen Rust ziehen positive Bilanz / Neue Anstrengungen, um Jugendliche zu begeistern.

RUST (amu). Das Vereinsheim der Ruster Sportschützen liegt etwas verborgen aber idyllisch im Allmendwald. Am Samstag trafen sich dort deren Mitglieder zum Rückblick auf das vergangene Vereinsjahr. Neben vielen sportlichen Aktivitäten nimmt der Verein aktiv am Gemeindeleben teil. Der Bau der elektronischen Schießanlage für rund 30 000 Euro vor zwei Jahren habe sich bewährt, stellt Gustav Baumann fest, seit 16 Jahren Vorsitzender der Sportschützen.

Der Geschäftsbericht von Rechnerin Susanne Basler schloss für das vergangene Jahr mit einem Minus, was der Rückzahlung des Kredites geschuldet ist. Auf Grund von Rücklagen im fünfstelligen Bereich sei der Verein jedoch finanziell gut ausgestattet.

Schriftführer Ralf Metzger listete eine ganze Reihe von sportlichen und außersportlichen Aktivitäten auf. So das Brezel-, Osterhasen-, Vereinspokal- und Königsschießen auf der eigenen Schießanlage. Die digitale Aufrüstung der Schießanlage sei ein Fortschritt, so Metzger. Das Vereinspokalschießen sei sehr beliebt, immer weniger Teilnehmer gebe es aber beim Königsschießen. Grenzüberschreitende Kontakte würden jedes Jahr bei der Gourmetwanderung im Elsass geknüpft. Das Sommerferienprogramm für Kinder und Jugendliche habe im vergangenen Jahr unter dem schlechten Wetter gelitten, bedauerte Metzger. Mit neuen Ideen habe man die Laube für das Straßenfest schöner und gemütlicher gestaltet. Das Straßenfest sei weiterhin wichtige Einnahmequelle für den Verein.

Verein schafft drei neue Sportwaffen an

Sportwart Armin Rother berichtete über die Ergebnisse der verschiedenen Wettkämpfe in vielen Disziplinen. Für ältere Sportschützen wurde das Auflageschießen eingeführt. Nach der Modernisierung der Schießanlage werde der Verein drei neue Sportwaffen anschaffen.

Viele Anstecknadeln und Urkunden für gute Leistungen hatte Sportwart Armin Rother an aktive Schützinnen und Schützen zu verteilen. Mit Susanne Basler konnte eine Kreismeisterin geehrt werden. Der Nachwuchs findet indes noch nicht den Zugang zu den Sportschützen. Da werde man dran arbeiten müssen, so Rother. Ernst Schaub wurde ein Geschenkkorb überreicht, er gestaltete kunstvoll eine Spendertafel und fertigt regelmäßig die Königsehrenscheiben an.

Die neue Anlage sei ein feines Stückchen Technik, befand Bürgermeister Kai-Achim Klare in seinem Grußwort. Es sei der richtige Schritt, um junge Leute zu begeistern. Lob gab es für die Vereinsarbeit und innovative Ideen beim Straßenfest.
Ehrungen: 50 Jahre Mitglied (Ehrennadel in Gold) Alois Fix. 25 Jahre (Ehrennadel in Silber) Gabriele und Manfred Mutz, Andreas und Jürgen Richter.
Wahlen: Vorsitzender und Oberschützenmeister (OSM) Gustav Baumann, Stellvertreter und Schützenmeister (SM) Armin Rother, Rechnerin Susanne Basler, Schriftführer Ralf Metzger, Sportwart Mark Cater (für Armin Rother), Frauenbeauftragte Maria Metzger, Beisitzer Martin Bäuerle, Markus Lang, Hans Rother, Manfred Herdrich und Ralf Flamm

Weitere Informationen unter http://www.schuetzenverein-rust.de