30 Bauplätze in Lehmatten

Michael Haberer

Von Michael Haberer

Mo, 19. November 2012

Sasbach

Bis im April sollen die Erschließungsarbeiten im neuen Leiselheimer Baugebiet beendet sein.

SASBACH-LEISELHEIM. Die Erschließung des Baugebiets "Lehmatten" vor der Haustüre von Leiselheim hat am vergangenen Freitag begonnen.

Die Beteiligten nahmen die Spaten in die Hand, um das Bauprojekt symbolisch zu eröffnen. Am 22. November fangen die Bagger an und Ende April soll für die Bebauung alles fertig sein.

30 Bauplätze entstehen. Die Gemeinde, die Grundstücke in den 1,5 Hektar Bauland besitzt, sowie 17 Privateigentümer haben sich unter der Federführung von Kunst-Kommunalkonzept GmbH zu einer Erschließungsgemeinschaft zusammengetan und investieren rund 1,2 Millionen Euro in die Straße, Versorgungsleitungen, grünen Ausgleich und den Schallschutz zu L 105 hin. Laut Bürgermeister Jürgen Scheiding stehen einige Grundstücksbesitzer schon in den Startlöchern, um zu bauen. Bauplätze der Gemeinde wie auch private sind aber noch zu haben. Scheiding erinnerte beim Spatenstich daran, wie lange es vom Plan bis zur Ausführung gebraucht hatte. Dem zähen Verlauf konnte er jetzt aber auch etwas abgewinnen: Man sei in eine Phase geraten, in der die Preise für die Bauarbeiten günstiger seien, als angenommen. Ortsvorsteherin Liane Müller blickte noch weiter zurück. Bereits vor 20 Jahren hat man in Leiselheim mit der Änderung des Flächennutzungsplans an die Ausweisung dieses Baugebiets gedacht, sagte Müller.