Die Kunst des Wasserskifahrens

Roland Vitt

Von Roland Vitt

Sa, 01. September 2018

Sasbach

Jugendliche Flüchtlinge zu Gast beim Wasserskiclub Breisgau in Sasbach.

SASBACH (vi). In die Kunst des Wasserskifahrens führte der Wasserskiclub (WSC) Breisgau am Mittwochnachmittag auf seinem Vereinsgelände am Altrhein bei Sasbach sechs Jugendliche ein. Die unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge aus Somalia und Afghanistan, die in Sasbach untergebracht sind, waren mit ihrem Betreuer Julian Riekert vom LBZ St. Anton in Riegel auf die Anlage gekommen.

Die WSC-Vorsitzende Annette Fischer-Haiml und weitere Vereinsmitglieder erklärten den Gästen zunächst Wissenswertes zum Verein. Anschließend brachten ihnen die Vereinsmitglieder bei, wie man auf den Wasserskiern steht – und wie man fährt. Nach einer kurzen theoretischen Unterweisung ging es zum Bootssteg. Annette Fischer-Haiml und ein weiteres Mitglied fuhren das Boot. Zwei Jugendliche probierten es gleich am Seil. Die anfängliche Angst war schnell überwunden. Zwei, drei Versuche – schon kamen einige der Jugendlichen aus dem Wasser und standen auf dem Brett. Wer nicht auf die Bretter wollte, konnte sich auch an einer an der rechten Seite des Bootes angebrachten Wakeboardstange übers Wasser ziehen lassen – während das Boot mit etwa 23 Stundenkilometer unterwegs war. Nach dem Wasserskifahren spielten alle gemeinsam Tischtennis.