Wechselpritschen werden bis Ende 2019 geduldet

Silke Hartenstein

Von Silke Hartenstein

Do, 24. Mai 2018

Schallbach

SCHALLBACH (sil). Auf einem Grundstück im Ort stehen drei Wechselpritschen. Hierbei handelt es sich um austauschbare Ladungsträger, die sich vom Trägerfahrzeug (in der Regel ein Lkw) trennen lassen. Die erste befristete Duldung für das Abstellen der Wechselpritschen war bereits abgelaufen, nun wurde um eine weitere Duldung für eineinhalb Jahre gebeten. Diese Frist wurde mit einer Enthaltung gewährt und läuft bis zum 9. November 2019. Stehen die Pritschen danach immer noch, werden sie geräumt und es sind 7500 Euro Zwangsgeld fällig. Alexander Meier stimmte wegen Befangenheit nicht mit ab.