600 000 Euro für Ortsmitte

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 17. Mai 2018

Schallstadt

Geld für Schallstadt aus der Städtebauförderung des Landes.

SCHALLSTADT (BZ). 600 000 Euro aus der Städtebauförderung des Landes gehen nach Schallstadt. Dies teilte am Mittwoch die Freiburger Landtagsabgeordnete Edith Sitzmann (Grüne) mit. Die Mittel dienten der Gestaltung der Neuen Ortsmitte. Sitzmann hatte sich vor Ort über das Vorhaben informiert.

"Die Landesregierung fördert mit der Neuen Ortsmitte ein außergewöhnliches Quartiersprojekt. Durch die Einbindung einer Tagespflege und eines Bürgertreffs in das Ortszentrum wird das generationenübergreifende Zusammenleben in Schallstadt gestärkt", so Sitzmann. Studien belegten, dass mit jedem Euro, der in die Städtebauförderung fließt, Folgeinvestitionen der öffentlichen Hand und privater Investoren von mehr als acht Euro angestoßen würden. "Das Land hilft baden-württembergischen Gemeinden und Städten bei wichtigen städtebaulichen Herausforderungen und schafft zugleich eine Art Konjunkturprogramm." Die Landesregierung habe für 2018 insgesamt 245 Millionen Euro für 370 städtebauliche Erneuerungsprojekte bewilligt. 101 Millionen Euro davon kämen vom Bund. Gefördert werden 68 neue Sanierungsgebiete sowie 255 laufende.