Schlicht und einfach in Szene setzen

Christiane Franz

Von Christiane Franz

Mi, 08. August 2018

Endingen

Die Forchheimerin Sandra Binder stellt in der Galerie 3malArt in Endingen bis Ende August ihre Malerei aus .

ENDINGEN. Weinflaschen und Gläser, zerbrochen, gefüllt oder leer, stehen im Zentrum der einen Bilderserie. Bewegung und Eleganz der Ballerina sind Aspekte des anderen Bilderzyklus. Von beiden Bildthemen stellt Sandra Binder im August verschiedene Werke bei Sabine Brenner in der Galerie 3mal Art aus.

"Durch andere Bilder, aus der Kunstgeschichte beispielsweise, eigene Ideen oder Anregungen aus dem Internet entstehen meine Bilder", sagt Sandra Binder. Wichtig ist ihr, dass der Entstehungsprozess schnell von statten geht – denn "das kommt mir vom Wesen entgegen". Im Internet stieß sie auf einen russischen Künstler, dessen Technik sie faszinierte. Als "Nass in Nass"-Technik wird sie bezeichnet. "Daraus habe ich dann meine eigene Technik entwickelt", erläutert Binder. Ihre Herangehensweise erfolgt mit Ölfarben auf Leinwand.

Die Künstlerin ist überwiegend Autodidaktin. Schon als Kind zeichnete und malte die heute 43-Jährige gerne. Seit mehr als zehn Jahren widmet sie sich intensiver der Malerei und bildet sich weiter. Realistisch, klar und ansprechend präsentieren sich die Stillleben zum Thema Wein und Glas. Das Bildthema passt in die Region.

Anmut und Ausdruck bestimmen die Tänzerinnen, ruhend oder in Bewegung. Durch Regen verschleiert wird das Gesicht einer Frau in melancholischer Stimmung im Bild ‚Hinterm Fenster‘. "Die meisten meiner Bildthemen sind geplant. Doch manchmal entstehen die Werke spontan. Ich sehe dann während des Malens das Motiv vor mir auf der Leinwand, beispielsweise bei der Frau hinterm Fenster", erzählt sie. Vor drei Jahren stellte Sandras Binder schon einmal in der Galerie 3malArt aus.

Die Ausstellung ist noch bis 31. August montags bis mittwochs von 11 bis 17 Uhr und samstags von 10 bis 14 Uhr in der Galerie 3malArt, Hauptstraße 31, zu sehen.