Auerhahn-Regatta

Friedbert Zapf

Von Friedbert Zapf

Di, 28. August 2018

Schluchsee

TAPFER TROTZTEN die Segler auf 35 Booten bei der Auerhahn-Regatta des Segelvereins Schluchsee am Samstag Regen und Temperaturen im einstelligen Bereich. Die Boote der Klassen Korsar, Monas und Dyas starteten auf Höhe Kaiserbucht gegen den Wind, wendeten in Aha, segelten vor dem Wind zurück, um beim Campingplatz Wolfsgrund erneut eine gelbe Boje zu umfahren. Das schnellste Boot erreichte nach zwei Durchläufen und etwa 45 Minuten die Ziellinie beim Hotel Auerhahn in Aha. Die Teilnehmer an der Regatta kamen aus der Schweiz und ganz Deutschland. Die Segler aus Kiel hatten die weiteste Anreise.