WOHIN AM 1. MAI ?

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 27. April 2018

Zell im Wiesental

» Zell: Am Dienstag, 1. Mai, öffnet der Fanfarenzug Zell seine Maischenke am Probelokal. So können Maibummler wieder Steaks und Bratwürste vom Holzkohlengrill sowie Kuchen in der Kaffeestube ab 10 Uhr im Grönland am Todtnauerliweg verzehren. Die Schänke ist wetterunabhängig geöffnet.

Gresgen: Der SV Gresgen öffnet seine Maischenke um 11 Uhr auf dem Kickplatz in Gresgen. Die Schenke findet bei jeder Witterung statt.
» Mambach: Die Maiwanderung der Abteilungsfeuerwehr Mambach am 1. Mai führt entlang des Todtnauerliweges über Niederhepschingen nach Oberkastel und Oberhepschingen in Richtung Pfaffenberg. Auf der Strecke lädt eine Verpflegungsstation zur Rast ein. In Mambach ist auf dem Dorfplatz eine Maischenke ab 10 Uhr geöffnet. Abmarsch zur Wanderung ist um 9.30 Uhr auf dem Dorfplatz.
Fröhnd: Am 1. Mai sorgen die Steisäckli Fröhnd am Bahnhöfle in Niederhepschingen mit ihrer Maischenke für das leibliche Wohl der Wanderer. An dem Tag öffnet auch die historische Klopfsäge Fröhnd wieder; Vorführungen finden dann an Sonn- und Feiertagen vom 1. Mai bis 31. Oktober von 10 bis 12 Uhr und 14 bis 17 Uhr statt. Gruppenanmeldung auch für Vorführungen an einem Werktag unter Tel. 07673/332.
» Häg-Ehrsberg: Die Angenbachtaler Wanderfreunde laden zum Maihock in und ums Haus Elisabeth am 1. Mai ab 10 Uhr ein.
Schönenberg: Das Geißenfest in Schönenberg steigt am 1. Mai ab 10 Uhr beim großen Geißenstall. Geboten werden Geißengulasch mit Spätzle und andere warme Gerichte sowie Kuchen.

Todtnau: Die ökumenische Segnung und Verabschiedung der Helfer und der Fahrzeuge der "Hilfe für Osteuropa" findet am 1. Mai um 16.30 Uhr vor der Lagerhalle in Todtnau-Brandenberg statt.

Die Maihocks auf einen Blick gibt es unter mehr.bz/maifeiern18