Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

13. November 2017 17:23 Uhr

Grundwasserspiegel

Der Eichener See kündigt sich nach Regenfällen an

Weil der Grundwasserpegel nach dem Regen der vergangenen Tage sprunghaft angestiegen ist, tritt auch der Eichener See gerade wieder hervor.

  1. Es sind schon erste Pfützen zu sehen. Foto: André Hönig

Die (Karst-)Wanne ist voll – und das bedeutet: Der Eichener See zeigt sich wieder, wenn auch noch etwas sehr zaghaft.



Nach den starken Regenfällen der vergangenen Tage ist der Grundwasserpegel sprunghaft auf 38,50 Meter gestiegen – ab dieser Marke zeigt sich der See an der Oberfläche. Naturschutzwart Hartmut Heise, der den Pegel regelmäßig kontrolliert, geht davon aus, dass der See – vor allem wenn es nochmals etwas regnet – in den kommenden Tagen noch stärker auftauchen wird. Zuletzt hatte er sich im Juni 2016 im größeren Ausmaß an der Oberfläche gezeigt.

Werbung

Autor: André Hönig