Streit wegen Strafzettel

Falschparker legt sich in Schopfheim mit Polizei an

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 22. Februar 2018 um 12:37 Uhr

Schopfheim

Ein Autofahrer hat sich in Schopfheim wegen eines Strafzettels eine Auseinandersetzung mit der Polizei geliefert. Er wurde angzeigt und bekommt Post von der Führerscheinstelle.

Mit einem aggressiven und uneinsichtigen Falschparker hat es eine Polizeistreife am Dienstagnachmittag in Schopfheim zu tun bekommen. Der Vorfall, so schreibt die Polizei in ihrem Bericht, wird für den Mann "ein Nachspiel" haben. Das Ganze spielte sich in der Hebelstraße ab. Der 33-Jährige parkte sein Auto "verkehrsbehindernd", wie es die Polizei schreibt, und mit eingeschaltetem Warnblinker im Halteverbot. Dadurch gab es einen Stau, den eine vorbeifahrende Streife bemerkte. Die Beamten hielten an und stellten dem Falschparker einen Strafzettel aus. Doch dieser hatte dafür überhaupt kein Verständnis: Während die Polizisten den Strafzettel schrieben kam der Autofahrer zurück und ging die Beamten verbal aggressiv an. Er zeigte keinerlei Einsicht, verhielt sich weiterhin provokant und forderte die Beamten auch noch heraus. Die ließen sich allerdings nicht provozieren und zeigten den 33-Jährigen kurzerhand an. Des Weiteren wurde die Führerscheinbehörde eingeschaltet, von der der Mann noch hören wird.