Heiße Rhythmen beim Guggenball

hjh, bz

Von hjh & BZ-Redaktion

Di, 28. Februar 2017

Schopfheim

Sieben Guggemusiken heizten ihren Fans in der Fahrnauer Festhalle kräftig ein.

FAHRNAU (hjh). Hoch her ging’s am Sonntag in der Fahrnauer Festhalle. Und arg laut. Sieben kunterbunte Guggemusiken hatten die Bättelsäcke aufgeboten, um den jäcken Narren im Saal den heiß ersehnten fetzigen Sound um die Ohren hauen zu können. Die Noteknacker Zell, die Schopfheimer "Namelose", die "Maiskolbefresser" aus Eschbach, die Hochdorfer "Drolli Band", die Brombacher "Oktave Chratzer" und die "Rolli Dudel Schränzer" aus Whylen verstanden ihr Handwerk ebenso wie die Gastgeber selbst, die heuer ihren 40. Geburtstag feiern und sich selbstverständlich aktiv an dem herrlichen Spektakel in Fahrnaus überquellender Narrenstube mit dem beteiligten, was sie am besten können. Nämlich mit flotter Musik, mit heißen Rhythmen zum Mitwippen und Tanzen bei einem Ball, bei dem die beiden süßen "Einhörner" Kathrin Lange und Birgit Friedlin ganz in Weiß Regie führten und bei dem der altbewährte DJ Andy der flippigen Narrenschar in den Pausen zwischen den Auftritten der Akteure mit aktuellen Charts-Knallern zusätzlich gehörig einheizte, während das THW rund um die Halle für Ordnung im Straßenverkehr sorgte.

Die beiden bereits erwähnten "Einhörner" Kathrin Lange und Birgit Friedlin hatten jedenfalls die sieben Guggemusiken mit über 200 Notenquälern aus nah und fern sowie ihren DJ hervorragend im Griff.