Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

12. Februar 2009 15:46 Uhr

Schopfheimer flog in Australien über 1000 Kilometer

Rekord mit dem Segelflugzeug

Im australischen Bundesstaat New-South-Wales legte der Schopfheimer Segelfluglehrer Thomas Wieland mit seinem Segelflugzeug eine Distanz von über 1000 Kilometer zurück. Vereinsintern ist das ein Rekord.

  1. Der Schopfheimer Thomas Wieland legte in Australien mit seinem Segelflugzeug eine Strecke von über 1000 Kilometer zurück. Foto: privat

SCHOPFHEIM (BZ). Im Dezember vergangenen Jahres flog der Schopfheimer Segelfluglehrer Thomas Wieland in Australien mit einem Segelflugzeug eine Distanz von über 1000 Kilometer. Start- und Landeort war das Segelflug-Zentrum Corowa im australischen Bundesstaat New-South-Wales.

Der Schopfheimer Pilot benötigte für die insgesamt 1060 Kilometer lange Strecke eine Flugzeit von neun Stunden. Dies entspricht einer durchschnittlichen Geschwindigkeit von 120 Kilometer pro Stunde, die ausschließlich mit der Energie der Sonne zurückgelegt wurde. Das für diesen Rekordflug eingesetzte Segelflugzeug hat eine Spannweite von 18 Meter und ist in Carbon-Glasfaserverbund gebaut. Das Flugzeug hat ein Leergewicht von rund 330 Kilogramm. Um hohe Fluggeschwindigkeiten zu erzielen wird zusätzlich Wasserbalast mitgeführt; bei diesem Flug waren es rund 100 Liter. Die geflogene Strecke wurde mittels GPS gemessen und mit speziellen Geräten ausgewertet.

Bekanntlich fliegt ein Segelflugzeug mit thermischen Aufwinden, die im Aufwind gewonnene Höhe wird in Flugstrecke umgesetzt. Die trockene Hitze Australiens ist für Höchstleistungen im Segelflug besonders gut geeignet. Die hoch reichenden Aufwinde ermöglichen eine Flughöhe von bis zu 4000 Metern, wobei Steigwerte von 7m/s ausgeflogen werden konnten. Zum Vergleich: Der Personenlift im Stuttgarter Fernsehturm hat eine Geschwindigkeit von lediglich 5 m/s und führt nur bis zu einer Höhe von 150 Meter. Mit diesem Flug wurde die größte, von einem Schopfheimer Segelflieger bislang zurückgelegte Strecke erreicht, es ist somit intern ein Vereinsrekord. Thomas Wieland ist langjähriges Mitglied der Segelfluggruppe Schopfheim, und hat in seiner Eigenschaft als Fluglehrer schon vielen flugbegeisterten jungen Menschen das Segelfliegen beigebracht. Die Segelfluggruppe Schopfheim ist Teil der Luftsportgemeinschaft Hotzenwald, die das Segelfluggelände in Hütten betreibt.

Werbung


Info: Interessierte sind zu einem Schnupperflug stets willkommen, und können sich auf der Homepage http://www.segelfluggruppe-schopfheim.de/ informieren.

Autor: bz