Sich fühlen wie ein Vogel

Silvia Bleckmann

Von Silvia Bleckmann

Di, 30. September 2008

Schopfheim

Segelfliegen ist eine tolle Sache / Schopfheimer Segelfluggruppe erhielt das Wolf-Hirth-Diplom

SCHOPFHEIM Mit vier Ehrungen feierte am Samstagabend die Segelfluggruppe Schopfheim in der Stadthalle in Schopfheim ihren 75. Geburtstag. Gefeiert wurde mit den Mitgliedern des Vereins und Präsidenten der fünf weiteren Ortsgruppen der Luftsportgemeinschaft Hotzenwald sowie der regional übergeordneten Verbände.

Die Begrüßungsrede hielt Elo Umlauf, der kommissarische Vorsitzende der Segelfluggruppe Schopfheim. Er erläuterte, welche Vorgänge ein Pilot beim Segelfliegen unter anderem durchlebt: Den Umgang mit der Dreidimensionalität, sich frei fühlen wie ein Vogel, genaues Beobachten von Naturvorgängen, kontrolliertes und nicht impulsives Verhalten, Feinfühligkeit und Kreativität. "Die 75 jährige Vereinsgeschichte hat die Ortsgruppe Schopfheim dorthin geführt, wo sie heute steht: Der Flugzeugpark wurde konsequent gepflegt und erweitert, so dass den Vereinsmitgliedern eine sehr gute Auswahl zur Verfügung steht und die Kameradschaft untereinander im Verein stimmt," lobte Umlauf.

Weitere Rednerin war Lore Sturm, Präsidentin des Luftsportverbandes Baden. Lore Sturm ist seit rund 70 Jahren am Flugsport interessiert und engagiert. Was Frauen im deutschen Luftfahrtwesen anbetraf, war sie sicherlich Pionierin. "Aber auch heute ist der Segelflugsport immer noch männerlastig," berichtete sie. Seit 1989 ist Lore Sturm Präsidentin und kann sich noch gut erinnern, dass das Wichtigste im Segelflugsport in damaligen Zeiten die Werkstatt war. "Nach jedem Flug war irgendetwas am Segelflieger kaputt und musste repariert werden". Noch heute kommt sie einmal im Jahr zum Flugwettbewerb in den Hotzenwald und lässt es sich nicht nehmen, die Siegerehrung vorzunehmen. "Ich animiere auch jedes Mal wieder die Musikkapelle dazu, den Fliegermarsch zu spielen", schmunzelt die Präsidentin. Und sie freut sich immer darüber, dass die sechs Vereine in der Luftsportgemeinschaft Hotzenwald selbstständig und nicht insgesamt ein Verein sind: "Denn so kann jeder Verein für sich Zuschüsse einkassieren". Lore Sturm überreichte an die Segelfluggruppe Schopfheim einen Ehrenbrief in Gold.

Schließlich lobte Gerd Weinelt, Präsident des Baden-Württembergischen Luftfahrtverbands, die ehrenamtlichen Tätigkeiten von Vereinsmitgliedern, wie Vorständen, Fluglehrern und die Freiwilligen für die Jugendarbeit. Weinelt überreichte der Segelfluggruppe Schopfheim das Ehrendiplom "Wolf Hirth" zum 75 jährigen Jubiläum in Anerkennung der Verdienste um den Luftsport. Wolf Hirth war in den dreißiger Jahren ein bedeutender Segelflugpionier und leiht diesem Ehrendiplom seinen Namen.

Außerdem überreichte Weinelt die goldene Ehrennadel für besonders hervorragende Verdienste um den Luftsport in Baden-Württemberg an Elo Umlauf und die entsprechende silberne Ehrennadel an Herrn Detlev Barth.