Autofahrerin kann sich nicht auf den Beinen halten

Sturzbetrunken von der Schopfheimer Polizei erwischt

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 12. Oktober 2017 um 11:19 Uhr

Schopfheim

Erst missachtete sie die Haltesignale der Polizei, dann fiel sie nach dem Aussteigen hin: Eine betrunkene Autofahrerin musste in Schopfheim den Führerschein abgeben.

Im wahrsten Sinne des Wortes sturzbetrunken war offenbar eine Autofahrerin, die die Polizei am Mittwochabend in Schopfheim erwischte. Denn als die Beamten die Dame zur Kontrolle aus dem Auto baten, konnte sie sich nicht auf den Beinen halten.

Die Frau war der Streife in der Feldbergstraße aufgefallen, als sie am Steuer ihres Wagens nach rechts in die Bühlmattstraße einbog und dabei über den Bordstein fuhr. Die Streife folgte dem Auto mit Blaulicht und "Flasher" und wollte es anhalten. Dies nahm die Autofahrerin offensichtlich nicht wahr, denn sie fuhr unbeirrt zu einem Parkplatz in der Bühlmattstraße weiter.

Dort parkte sie ihr Auto schräg über zwei Parkplätze, mit einem Reifen fuhr sie sogar über den Parkplatz hinaus und stand teilweise in der Grünfläche. Als die Beamten an das Auto traten, bemerkten sie bei der Frau Alkoholgeruch. Als die Fahrerin ausstieg, fiel ihr ein Gegenstand aus der Hand. Beim anschließenden Versuch, diesen wieder aufzuheben, stürzte sie aufs Gesicht und zog sich dabei eine Platzwunde zu, heißt es im Bericht.

Die Frau wurde anschließend vom Rettungsdienst zur Versorgung der Wunde und zur Entnahme einer Blutprobe in ein Krankenhaus gebracht. Ihr Führerschein wurde sichergestellt und ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr in Gang gesetzt.