Zufahrt gleich zweifach gesperrt

Marlies Jung-Knoblich

Von Marlies Jung-Knoblich

Mi, 12. September 2018

Schopfheim

Hundesportler haben derzeit keine Möglichkeit, mit einem Fahrzeug zum Sportplatz zu kommen.

SCHOPFHEIM-FAHRNAU (mj). Thomas Gsell (SPD) war von Hundesportlern aus Fahrnau wegen eines großen Problems angesprochen worden: Derzeit sei weder von Fahrnau noch von Hausen aus ein Durchkommen zum Hundesportplatz samt Vereinsheim. Der Grund: Die Brücke über die Wiese in Ehner-Fahrnau wurde aus Sicherheitsgründen von der Stadt gesperrt und die Schranke zum Golfplatz sei dauerhaft gesperrt, so dass sich der Hundesportplatz auch nicht von Hausen aus anfahren lasse. Mitglieder vom Golfplatz hätten eine Berechtigungskarte, um die Schranke zu öffnen. "Die Hundesportler bleiben außen vor", sagte Thomas Gsell und bat um eine Lösung für das Problem.

"Das Problem ist nachvollziehbar", erklärte Bürgermeister Christof Nitz. Die Schranke sei im Privatbesitz des Golfplatzbetreibers und mit ihm abgesprochen, erklärte Nitz. Da die Anfahrt zum Golfplatz nicht ausschließlich über Hausen, sondern auch aus Schopfheim erfolgt sei, habe das die Brücke zusätzlich belastet. Derzeit sei es nicht möglich, über die Brücke zum Golfplatz zu fahren. Sie wurde aus Sicherheitsgründen gesperrt. Im kommenden Jahr soll die Brücke saniert werden, sofern der Gemeinderat zustimmt, sagte Nitz. Das Geld dafür werde im Haushalt eingeplant.

Bürgermeister Nitz sicherte zu, mit dem Golfplatzbetreiber zu reden, ob sich hinsichtlich der Schranke etwas machen lasse.