Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

27. November 2012 14:15 Uhr

Zisch-Schreibwettbewerb Herbst 2012

Die bunte Spinne

Von Cornelia Nagel, Klasse 4 c, Adolf-Reichwein-Schule, Freiburg

Es war einmal eine kleine bunte Spinne. Ihre Farben waren so schön, dass alle anderen Spinnen eifersüchtig waren. Sie hatte einen schönen Namen: Emily.

Eines Tages kamen Spinnen-Banditen, deren Anführer Emily heiraten wollte. Doch Emily flüchtete in den Wald, fand dort eine Kiste voller Zeitungen, versteckte sich darin und verkleidete sich als Mumie, indem sie sich in ein Stück Zeitungspapier einwickelte.

Am anderen Tag kroch sie kurz aus der Kiste heraus, weil sie Hunger hatte und Futter suchen wollte. Da fiel eine Kastanie auf sie und sie schrie ganz laut: "Aua!!" Die Banditen hörten den Schrei und entdeckten die kleine bunte Spinne. Wieder fragte der Anführer, ob sie ihn heiraten wolle. Doch sie rief: "Nein!!" und krabbelte so schnell sie konnte davon.

Nach einigen Tagen kam sie an ein Schloss, in dem ein Spinnen-Prinz wohnte. Sie erzählte ihm ihre Geschichte. Der Spinnen-Prinz verliebte sich in sie und machte den Vorschlag, dass Emily ihn hei- raten solle. Denn dann würden die Banditen sie in Ruhe lassen, da sie ja dann eine Prinzessin wäre. Sie sagte: "Ja, ja, ja, ich will dich heiraten." Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute.

Werbung