Kunst statt Kommerz

Valentin Zumsteg

Von Valentin Zumsteg

Mi, 05. September 2018

Rheinfelden / Schweiz

Ausstellung als Zwischennutzung des leerstehenden OVS-Ladens.

RHEINFELDEN/SCHWEIZ (vzu). Dort, wo bis vor kurzem noch Kleider verkauft wurden, ist jetzt Kunst angesagt. Im Juni hat die italienische Modemarke OVS ihren Laden in der Rheinfelder Marktgasse endgültig geschlossen – so wie die meisten anderen Filialen in der Schweiz auch.

Die Räumlichkeiten sind mit rund 350 Quadratmetern relativ groß. Es ist nicht einfach, einen neuen Mieter zu finden, zumal die Eigentümerin über 6000 Franken pro Monat verlangt.

Um weitere leere Schaufenster im Städtchen zu vermeiden, werden die Räume jetzt für eine Kunstausstellung zwischengenutzt. Von Freitag, 7., bis Sonntag, 16. September, zeigen elf Rheinfelder Künstlerinnen und Künstler ihre Werke unter dem Titel "Arte Temporis". Treibende Kraft hinter dem Projekt sind Markus Raub und Fernand Hofer: "Ich habe die leeren Schaufenster gesehen und gedacht, hier könnte man eine Ausstellung machen. Es ist doch schade, wenn ein solch großer Laden leer steht", erzählt Hofer. Er holte Markus Raub mit an Bord, der mit dem "Kulturtreffpunkt Rheinfelden" auch schon Ausstellungen organisiert hat. Bei der Immobilienbesitzerin stießen sie auf offene Ohren. Sie überlässt ihnen die Räumlichkeiten zu einem ermäßigten Preis.

Teil des Erlöses geht an eine Soziale Einrichtung

"Wir wollen dem Städtchen Leben einhauchen. Der Laden ist optimal für eine Ausstellung", so Raub. Auch die angefragten Künstlerinnen und Künstler waren schnell überzeugt vom Projekt und dem Standort. Die Vernissage wird am Freitag, 7. September, ab 18 Uhr gefeiert – gleichzeitig mit der Rheinfelder "Usestuehlete", die jeweils viel Volk ins Städtchen lockt. "Wir sind mit zwei Tischen an der Usestuehlete dabei. Es gibt Suppe und etwas zu trinken", schildert Raub. Seit dem vergangenen Wochenende künden Schaufensterpuppen, die mit den Konterfeis der Künstlerinnen und Künstler versehen sind, von der bevorstehenden Ausstellung. Ein Teil des Erlöses kommt der Stiftung "Burundikids Schweiz" zugute. Hofer und Raub hoffen auf viele Besucher in der temporären Galerie – und sie freuen sich, wenn die Räumlichkeiten bald wieder mit einem Laden besetzt werden können. Vielleicht trägt ihr außergewöhnliches Projekt ja dazu bei.

Arte Temporis: Marktgasse 25 bis 27, Rheinfelden. Vernissage am Freitag, 7. September, ab 18 Uhr. Öffnungszeiten: Samstag, 8. September, 10 bis 17 Uhr; Sonntag, 9. September, 13 bis 17 Uhr. Samstag,15. September, 10 bis 17 Uhr; Sonntag, 16. September, 13 bis 17 Uhr.