Eishockey

Wild Wings verlängern Verträge mit Rumrich und Thompson

Heinz Wittmann

Von Heinz Wittmann

Fr, 28. Dezember 2018 um 00:00 Uhr

Schwenningen Wild Wings

Vertrauen in die Führung: Nach dem glanzvollen 2:1-Derbysieg in Mannheim am zweiten Weihnachtsfeiertag bestätigten die Wild Wings wichtige Personalien offiziell.

Sowohl der aufgrund seiner Kaderplanung für die Saison umstrittene Manager Jürgen Rumrich, als auch Trainer Paul Thompson, sollen beide auch in der Saison 2019/20 am Neckarursprung bleiben. Bei Thompson zog der Klub die Option auf die Verlängerung. Der Engländer hat mit dem Tabellenletzten, den er im November von seinem geschassten Vorgänger Pat Cortina übernahm, immerhin mehr Siege (acht) als Niederlagen (sieben) eingefahren. "Thompson hat uns wieder in die Spur gebracht. Wir sind sportlich auf dem richtigen Weg", hofft Rumrich. "Es ist eine Freude, dass ich weiter in Schwenningen arbeiten kann, hoffentlich noch über die kommende Saison hinaus", erklärteThompson.

Heute erwarten die Wild Wings um 19.30 Uhr die Kölner Haie, am Sonntag, 16.30 Uhr, sind die Schwenninger zum Jahresausklang in Augsburg gefordert.