Freiburg

Sechs Leichtverletzte bei Unfall mit zwei Straßenbahnen

Uwe Mauch, dpa

Von Uwe Mauch & dpa

Do, 06. Dezember 2018 um 09:24 Uhr

Freiburg

Dass Autos aufeinander fahren, kommt häufiger vor. Bei Straßenbahnen ist das die absolute Ausnahme. Am Donnerstagmorgen ereignete sich so ein Auffahrunfall – mit sechs Leichtverletzten.

Der Zusammenstoß zweier Stadtbahn-Fahrzeuge ereignete sich laut Verkehrs-AG am Donnerstag gegen 8.10 Uhr auf der Linie 3 zwischen den Haltestellen "Am Lindenwäldle" in Weingarten und dem VAG-Zentrum im Gewerbegebiet Haid.

Der Tramfahrer einer Straßenbahn im morgendlichen Berufsverkehr habe eine auf der Strecke vor einem Stoppsignal wartende Tram übersehen, teilte die Polizei mit. Seine Bahn fuhr auf die andere auf.

Fünf Passagiere und der Straßenbahnfahrer erlitten durch den Aufprall leichte Verletzungen. Die Polizei schätzte den Schaden auf mehr als 200.000 Euro. Die Straßenbahnstrecke musste für die Bergungsarbeiten zeitweise gesperrt werden.

Zeugen, die der Polizei noch nicht bekannt sind, werden gebeten, sich mit der Verkehrspolizei unter Telefon 0761/882-3100 in Verbindung zu setzen.

Erst am gestrigen Mittwoch war es zu einem Unfall zwischen einer Straßenbahn der Linie 2 und einem Auto gekommen. Bei der Haltestelle Okenstraße hatte ein Autofahrer illegal gewendet und war mit der Tram kollidiert. Beim Zusammenstoß wurde er leicht verletzt.