Sexau

Flucht nach Beinahe-Frontal-Zusammenstoß

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 12. Dezember 2017 um 14:25 Uhr

Sexau

Da am Montag ein Autofahrer zwischen Denzlingen und Sexau auf die Gegenfahrbahn geriet, kam es fast zu einem Frontalzusammenstoß. Am Ende wurden Außenspiegel demoliert, der Unfallverursacher flüchtete.

Am Montag, 11. Dezember, gegen 17.45 Uhr, ereignete sich auf der Landesstraße L 110 zwischen Sexau und Denzlingen ein Verkehrsunfall. Auf Höhe der Ausfahrt zur Bundesstraße B 3 befuhr ein bislang unbekannter Fahrzeugführer die Landesstraße in Richtung Sexau und benutzte den linken, für den Gegenverkehr vorgesehenen Fahrstreifen. Dabei kam ihm nach Darstellung der Polizei eine ordnungsgemäß fahrende Fahrzeugführerin entgegen. Ein Frontalzusammenstoß konnte glücklicherweise verhindert werden, jedoch kollidierten beide Autos mit den jeweiligen linken Außenspiegeln. Die Polizei bittet nun Zeugen, die diesen Vorgang beobachten konnten oder Hinweise zu dem unbekannten Fahrzeugführer geben können, sich mit dem Polizeirevier Emmendingen, Tel.  07641/5820, in Verbindung zu setzen.