Sicherer Kröten-Transport

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Sa, 12. Januar 2019

Waldkirch

Bund für Umwelt und Naturschutz sucht schon jetzt Helfer fürs Frühjahr und bittet um Anmeldung.

WALDKIRCH (BZ). Jedes Jahr im Frühjahr machen sich Amphibien auf den Weg zu ihren Laichplätzen in Tümpeln und Seen. Führt ihr Weg über Straßen, sind sie gefährdet. Der Ortsverband des Bundes für Umwelt und Naturschutz (BUND) Waldkirch sucht daher schon jetzt Helfer und Unterstützer für den sicheren Krötentransport.

Die Kröten sind oft sehr langsam, denn im Doppelpack unterwegs: Dabei sind die Männchen nicht etwa zu faul, selbst zu laufen, sondern sie wollen sich ein Weibchen sichern, indem sie sich von ihm tragen lassen. In Waldkirch sind die wandernden Kröten besonders an zwei Stellen bedroht: Am Krankenhausteich am Heitereweg lesen ehrenamtliche Helferinnen und Helfer in Zusammenarbeit mit dem BUND schon seit vielen Jahren die Tiere von der Straße, könnten aber noch Verstärkung gebrauchen. Am Bruckwald-Seerosenteich an der Kandelstraße dagegen kümmerte sich im vergangenen Frühjahr niemand um die Tiere, so dass es zu vielen Verlusten kam, wie Mitglieder des BUND Waldkirch feststellten.

Deswegen bittet der BUND interessierte Waldkircher Bürgerinnen und Bürger um Mithilfe. Sie müssten im Zeitraum März und April 2019 bereit sein, in der Abenddämmerung die Tiere an einem der beiden Teiche aufzusammeln und über die Straße zu bringen. Dabei wäre es für die Organisation hilfreich, sich auf einen Abend in der Woche festzulegen, wobei erfahrungsgemäß je nach Witterung nicht alle Abende im März und April gegangen werden muss. Die Hauptaktivitäten der Tiere liegen zwischen Mitte März und Mitte April.

Info: Nähere Informationen erteilt der BUND gerne unter Tel. 07681/ 2092008 (tkirchuebel@yahoo.de) oder Tel. 07681/ 4978908 (peter.j.brenner@web.de) und nimmt Anmeldungen entgegen.