Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

29. Oktober 2013 18:59 Uhr

Simone Lutz (si)

stellvertretende Ressortleiterin / Redaktion Freiburg

Telefon: 0761 496-5206
E-Mail: lutz@badische-zeitung.de

Biografie
Simone Lutz (Jahrgang 1961) hat ein buntes und bewegtes Berufsleben. Volontariat bei der Sindelfinger Zeitung, dann Hilfestellung beim Aufbau der Torgauer Zeitung in Sachsen, danach Umzug nach Freiburg. Redakteurin bei einem Immobilien-Presseservice, Arbeit als freie Journalistin, unter anderem in der Agentur text+partner, Mitgründerin und zum Schluss Lokalchefin der Zeitung zum Sonntag in Freiburg. Zwischen den Stationen ab und zu arbeitslos. Ab 2002 stellvertretende Redaktionsleiterin Reportage der Zeitschrift annabelle in Zürich. Seit 2006 bei der Badischen Zeitung in der Stadtredaktion Freiburg.

Themenschwerpunkte
Stadtplanung, Kommunalpolitik, Soziales

Werbung

Autor: Simone Lutz (si)

Artikel von Simone Lutz (si)

Heute

Das etwas andere Ergebnis

Das etwas andere Ergebnis

CDU, SPD und AfD sind in Freiburg und den Umlandgemeinden schwach, Grüne und Linke stark. Mehr

Samstag, 23.09.2017

Funktioniert der Platz der Alten Synagoge aus Sicht der Erfinder?

Erstes Fazit

Funktioniert der Platz der Alten Synagoge aus Sicht der Erfinder?

Landschaftsarchitekt Martin Schedlbauer und Architekt Volker Rosenstiel haben den Platz der Alten Synagoge in Freiburg entworfen. Seither wird er rege genutzt – und viel über ihn diskutiert. Ein erstes Resümee. Mehr


Kurz gemeldet

Text und Ton — Gedenkbrunnen — Neue Domsingknaben — Erlebnistag China — "Sehnsucht nach Eden" — Telefonseelsorge-Infos — Hilfsgemeinschaft — Wiedergeburt — Beratung im Sozialrecht — Gehirn und ... Mehr


ZUR PERSON: Martin Schedlbauer

Der 53-jährige Diplom-Ingenieur (FH) ist Inhaber des Landschaftsarchitekturbüros "Faktorgrün", das in Freiburg, Rottweil, Heidelberg und Stuttgart vertreten ist. Es baute unter anderem den Maria-von-Rudloff-Platz im Rieselfeld und den ... Mehr

Donnerstag, 21.09.2017

Freiburgs stiller Riese

Freiburgs stiller Riese

Die Stiftungsverwaltung gebietet über 60 Millionen Euro pro Jahr und hat 500 Mitarbeiter – doch kaum jemand weiß, was sie macht. Mehr


LEUTE

LEUTE

Alle wollen Cem Özdemir sehen Der Andrang war überwältigend: Nicht nur, dass die Wodanhalle am Dienstagabend rappelvoll war, draußen im Regen warteten immer noch mehrere Dutzend Menschen; die Freiburger Grünen-Kandidatin Kerstin Andreae hatte ... Mehr


Stiftungsverwaltung

Die Stiftungsverwaltung Freiburg ist das organisatorische Dach, unter dem sechs kommunale Stiftungen verwaltet werden. Die Heiliggeistspitalstiftung gibt es seit dem 13. Jahrhundert; heute kümmert sie sich um die Altenpflege mit Heimen, ... Mehr

Dienstag, 19.09.2017

Ein Quartier auf der Höhe der Zeit

Ein Quartier auf der Höhe der Zeit

30 internationale Planungsteams, die Entwürfe für Freiburgs neuen Stadtteil erarbeiten sollen, haben sich über Dietenbach informiert. Mehr

Samstag, 16.09.2017

Adrian Hurrle (FDP) im Wahlkreis 281 Freiburg

Kandidatencheck

Adrian Hurrle (FDP) im Wahlkreis 281 Freiburg

Für Adrian Hurrle ist Wahlkampf eine anstrengende Angelegenheit. Immerhin arbeitet er Vollzeit – da geht selbst der Jahresurlaub für Plakatekleben und Podiumsdiskussionen drauf. Aber es mache trotzdem großen Spaß, versichert der Kandidat. ... Mehr


NACHGEHAKT: Info

"Über fünf Prozent möchte ich auf jeden Fall kommen" FDP-Kandidat Adrian Hurrle gilt als Wirtschaftsliberaler und verortet sich selbst in der Mitte seiner Partei. Mit Platz 20 auf der Landesliste hat er höchstwahrscheinlich keine Chancen, in ... Mehr


"Was ich anpacken will..."

... sind Themen, die ich wichtig finde. Entbürokratisierung zum Beispiel. Es ist enorm wichtig, Unternehmen von Bürokratie zu entlasten - da sehe ich mich ganz in der wirtschaftsliberalen Tradition. Auch eine CO2-Abgabe fände ich sinnvoll - und ... Mehr


"An die Nieren geht mir..."

... wenn Europa in der Kritik steht. Europa ist so viel mehr als Bürokratisierung, Europa bietet enorme Chancen. Wie können wir es schaffen, dass das nächste Apple aus Europa kommt? Das gelingt nur mit einem gemeinsamen Markt. Wir sollten offene ... Mehr


"Mein weiterer Weg führt mich..."

... immer noch nach Berlin. Wir wollen im Bundestag eine starke Fraktion werden, und dafür kämpfe auch ich. Auch wenn es für mich nicht für einen Einzug ins Parlament reichen sollte - für mich ist klar, dass ich mich weiterhin mit voller ... Mehr


ZUR PERSON: Adrian Hurrle

Der 31-Jährige ist in Konstanz geboren und dort bereits als 16-Jähriger in die FDP eingetreten. Er ist stellvertretender Vorsitzender des FDP-Kreisverbandes und war 2016 im Wahlkreis Ersatzkandidat seiner Partei für die Landtagswahl. Geboren: ... Mehr


"Was ich im Sinn habe..."

... ist mein Wahlkampfmotto: "zusammen wachsen". Vor einem Jahr habe ich mir überlegt, für was ich stehen möchte: für Zusammenhalt in der Politik, für Generationengerechtigkeit, für finanzierbare Bildung. Liberale Themen müssen wieder mehr ... Mehr


"Mein Herz schlägt für..."

... jeden, der etwas erreichen möchte. Wer etwas schaffen möchte, wer dafür Anstrengungen in seinem Leben auf sich nimmt, den müssen wir entlasten. Und wer diesen Weg nicht gehen kann, den müssen wir in geeigneter Form unterstützen. Jeder Mensch ... Mehr


"Beweglichkeit in der Politik..."

... bedeutet, dass man reagieren muss auf eine Welt, die sich dauernd verändert und bewegt. Das heißt für mich: Wir müssen nach vorn schauen, Dinge neu denken, mal was wagen, und sich nicht immer an der Vergangenheit orientieren. ... Mehr


Drei Ziele...

... für meinen Wahlkreis » Unser drängendstes Problem ist der Wohnungsbau, gar keine Frage. Wir brauchen einen neuen Stadtteil. Wir müssen für die Infrastruktur, für Schulen, Straßen, Brücken, Geld in die Hand nehmen. » Wir brauchen ... Mehr

Dienstag, 12.09.2017

Denkmalpfleger stoppen umstrittenen Wiehremer Neubau

Freiburg

Denkmalpfleger stoppen umstrittenen Wiehremer Neubau

Das Landesdenkmalamt stuft ein vom Abriss bedrohtes Gebäude auf dem Schützenareal als schützenswert ein. Der Investor ist völlig überrascht, der Neubau vorerst gestoppt. Mehr

Freitag, 08.09.2017

BZ-Leser lernen alles übers Kantenschleifen

BZ-Ferienaktion "Mit Ecken und Kante" (11)

BZ-Leser lernen alles übers Kantenschleifen

Der letzte Schliff: beim letzten Termin der diesjährigen Ferienaktion konnten BZ-Leserinnen und Leser sich mit einem Winterthema beschäftigen: Skifahren. Bei Sport Kiefer gab’s Einblick in die Kunst des Kantenschleifens. Mehr

Mittwoch, 06.09.2017

Staatsanwaltschaft Freiburg prüft Ermittlungen wegen Beihilfe zum unerlaubten Aufenthalt

Roma-Familie Ametovic

Staatsanwaltschaft Freiburg prüft Ermittlungen wegen Beihilfe zum unerlaubten Aufenthalt

Seit rund zwei Wochen lebt die abgeschobene Roma-Familie Ametovic wieder in Freiburg – im illegalen "Bürgerasyl". Die Staatsanwaltschaft Freiburg prüft, ob sie Ermittlungen wegen Beihilfe zum unerlaubten Aufenthalt einleiten soll. Mehr


Die Ametovics sind zurück

Unterstützer verstecken Familie. Mehr

Dienstag, 05.09.2017

Die Ametovics sind wieder in Freiburg – im "Bürgerasyl"

Asyl

Die Ametovics sind wieder in Freiburg – im "Bürgerasyl"

2015 wurde Sadbera Ametovic mit ihren sechs Kindern abgeschoben. Jetzt lebt die Roma-Familie wieder in Freiburg – versteckt im illegalen "Bürgerasyl". Unterstützer appellieren an die Landesregierung. Mehr

Montag, 28.08.2017

Die Stadthalle bleibt länger als geplant eine Notunterkunft

Obdachlosigkeit in Freiburg

Die Stadthalle bleibt länger als geplant eine Notunterkunft

Immer mehr Menschen stehen auf der Straße. Die Freiburger Stadtverwaltung schätzt ihre Zahl auf 800. Die Stadthalle soll daher länger als Notunterkunft dienen. Während die Stadt an einem neuen Konzept arbeitet. Mehr

Samstag, 26.08.2017

Mieten zu sehr erhöht: peinliche Panne bei der Stadtbau

Softwarefehler

Mieten zu sehr erhöht: peinliche Panne bei der Stadtbau

Die städtische Wohnungsgesellschaft Stadtbau hat für 327 Wohnungen die Miete zu sehr erhöht – wegen eines Softwarefehlers. Nach den Korrekturen nimmt sie jetzt 66.000 Euro weniger ein. Mehr