Leserbriefe

Joachim Nopper

Von Joachim Nopper (Simonswald)

Mo, 27. August 2018

Simonswald

BAUTÄTIGKEIT
Bau- und Wachstumswahn im Tal
Zum Artikel "Stadtbau plant größere Bauvorhaben" (BZ vom 20. August) und zur Stellungnahme des BUND Waldkirch in der BZ zum Gewerbegebiet Am Brunnenrain

Zur geplanten Bebauung des sogenannten Flugplatzes zwischen Kollnau und Gutach (jetzt aktuell eine Ackerfläche) und zur Bebauung des Brunnenraines (zehn Hektar Grünland) zwischen Siensbach und Waldkirch habe ich nachfolgend Zitate von Menschen und Weisheiten, die auf diese Vorhaben zutreffen: Albert Einstein – "Es gibt nur zwei Sachen, die sicher sind: Die Unendlichkeit des Weltalls und die Dummheit der Menschen, wobei ich mir bei Punkt eins nicht sicher bin." Stephan Hawking – "Mit unserer Gier und unserer Dummheit werden wir uns eines Tages ausrotten." Indianerweisheit – "Erst wenn der letzte Baum gerodet ist und der letzte Fluss vergiftet, werdet ihr erkennen, dass man Geld nicht essen kann." Auch auf der Titanic wollte man nicht wahrhaben, dass das Schiff untergeht. Dazu stellt sich mir die Frage: Wie ist die Position der Grünen-Stadt- und Gemeinderäte im Elz- und Simonswäldertal zu diesem Bau- und Wachstumswahn? Es gehört mehr zu Umwelt und Naturschutz und grüner Politik, als für Elektroautos und Windkraft zu sein. Zum Schluss wünsche ich allen Entscheidern bei diesen Bauvorhaben noch einen super Sommer mit 35 bis 40 Grad Celsius und wenig Regen, weil, dann ist ja alles gut.
Joachim Nopper, Simonswald