Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

09. März 2012

Freitag springt auf Platz zwei

TRONDHEIM (sid). Selbst ein Schanzenrekord hat Skispringer Richard Freitag nicht zu seinem zweiten Weltcup-Triumph gereicht. Der 20-Jährige aus Aue hatte im ersten Durchgang auf der Granåsen-Schanze im norwegischen Trondheim die Konkurrenz mit einem Satz auf 140,5 Meter düpiert, fiel aber mit einem Sprung auf 133 Meter und der Gesamtnote 287,9 auf Platz zwei hinter Daiki Ito zurück (295,1) zurück. Der Japaner entriss Freitag nicht nur den Triumph, sondern mit einem Sprung auf 141,0 Meter auch noch den gerade erst eroberten Schanzenrekord. Severin Freund (Rastbüchl) war trotz einer Magen-Darm-Grippe im ersten Durchgang auf Platz drei gesprungen (136), doch mit einem Sturz nach der Landung seines 133,5-Meter-Sprunges fiel Freund mit 266,2 Punkten auf den neunten Platz zurück.

Werbung

Autor: sid