Kurz gemeldet

dpa

Von dpa

Di, 11. September 2018

Sonstige Sportarten

Rassistisch beschimpft — Achtelfinale der Frauen — Rauball hört auf — Kerber bei den Finals — Zwei Neue beim EHC

FUSSBALL

Rassistisch beschimpft

Nach 84 Minuten war Schluss. Beim Kreisliga-A-Spiel am Hochrhein zwischen dem FC Weizen und dem SC Lauchringen verließen die Gäste beim Spielstand von 4:1 für Weizen geschlossen den Platz, als ein Zuschauer dem SCL-Angreifer Kebba Mamadou "Hey du Schwarzer, hör auf!" zurief. Danach spielten sich tumultartige Szenen ab, Mamadou brach in Tränen aus. Schiedsrichter Gregor Huber (Erzingen) brach das Spiel ab, nachdem die Lauchringer den Platz verlassen hatten. "Wir wollten ein Zeichen setzen", sagte SCL-Trainer Carmine Marinaro.

ACHTELFINALE DER FRAUEN

DIE BEIDEN SÜDBADISCHEN FRAUENFUßBALL-TEAMS SC FREIBURG UND SC SAND BEKOMMEN ES IM ACHTELFINALE DES DFB-POKALS MIT ERSTLIGA-KONKURRENTINNEN ZU TUN. DER SC FREIBURG TRITT AM WOCHENENDE DES 17./18. NOVEMBER BEI DER SGS ESSEN AN. DER ORTENAUER KLUB SC SAND SPIELT DAHEIM GEGEN DIE TSG HOFFENHEIM. GLÜCK HABEN DIE BEIDEN TOP-KLUBS DER LIGA, DIE AN DIESEM WOCHENENDE WIEDER IHREN SPIELBETRIEB AUFNIMMT. DER VFL WOLFSBURG DÜRFTE BEIM BAYERISCHEN REGIONALLIGISTEN FC FORSTERN LEICHTES SPIEL HABEN, DER FC BAYERN MÜNCHEN EMPFÄNGT DAHEIM DEN SV WERDER BREMEN.

RAUBALL HÖRT AUF

REINHARD RAUBALL TRITT ALS PRÄSIDENT DER DEUTSCHEN FUßBALL-LIGA (DFL) IM NÄCHSTEN AUGUST AB. MIT DEM AUSSCHEIDEN DES 71-JÄHRIGEN VERLIERT DER DEUTSCHE FUßBALL IN EINER SEINER GRÖßTEN KRISEN EINE WICHTIGE FIGUR, DIE OFT ALS VERMITTLER ZWISCHEN DEM PROFIGESCHÄFT UND DEM DEUTSCHEN FUßBALL-BUND (DFB) WIRKTE. "DIE WELT UM UNS HERUM HAT SICH VERÄNDERT. WIR MÜSSEN DAHER ALS DFL EINIGES FÜR UNS SELBST NEU DEFINIEREN. DAZU GEHÖRT AUCH DIE FRAGE: WAS IST DER BESTE ORGANISATORISCHE RAHMEN, DIE RICHTIGE STRUKTUR FÜR DIE DFL UND IHRE GREMIEN?", ERKLÄRTE RAUBALL NACH EINER PRÄSIDIUMSSITZUNG AM MONTAG IN FRANKFURT/MAIN. DIE AUFGABEN SEIEN VON EINER PERSON KAUM MEHR AUSZUFÜLLEN.

TENNIS


Kerber bei den Finals

Deutschlands beste Tennisspielerin Angelique Kerber hat nach dem Erreichen der dritten Runde bei den US Open ihre Teilnahme an den WTA-Finals in Singapur sicher. Das teilte die Profi-Organisation WTA mit. Die Wimbledonsiegerin ist nach der rumänischen Weltranglistenersten Simona Halep die zweite Spielerin, die sich qualifiziert hat. Die acht besten Tennis-Frauen der Saison nehmen an dem Jahresabschluss vom 21. bis 28. Oktober teil. Die 30 Jahre alte Kielerin Kerber ist zum fünften Mal dabei.

EISHOCKEY

Zwei Neue beim EHC

Kurz vor dem Saisonstart hat Eishockey-Zweitligist EHC Freiburg die beiden Stürmer Christian Neuert und Stephan Seeger für die kommende Spielzeit unter Vertrag genommen.
Der 26-jährige Bayer Neuert und der 22-jährige Deutsch-Kanadier Seeger belegen damit die letzten Plätze im DEL-2-Kader der Freiburger.