Eine gegen alle

Georg Gulde

Von Georg Gulde

Fr, 10. November 2017

Basketball

Der USC Freiburg gastiert am Sonntag bei Jahn München, dessen beste Spielerin Anne Delafosse ist.

BASKETBALL. Das Basketball-Frauenteam des USC Freiburg ist seit jeher ein Hort für Talente, die sich entwickeln wollen. Besonders in dieser Saison, in der das Team in der zweiten Liga spielt. Der Gegner am Sonntag (15 Uhr) in der Vereinshalle der Turnerschaft (TS) Jahn München ist in Sachen Nachwuchsförderung nicht so ambitioniert. Dennoch flößt er jedem Konkurrenten Respekt ein, denn dort spielt Anne Delafosse?

"Anne wer?", mag man fragen. Doch wer den Mädchennamen von Anne Delafosse hört und sich wenigstens ein kleines bisschen für den deutschen Frauen-Basketball interessiert, wird aufhorchen: Anne Delafosse war mal Anne Breitreiner. "Es macht einen Riesenunterschied, ob Anne Delafosse dabei ist oder nicht", sagt Freiburgs Trainer Pierre Hohn. Man könnte auch sagen, dass es am Sonntag eine Partie eine gegen alle ist.

Kein Wunder: Denn die 33-Jährige, die seit 2015 bei Jahn München ihre Basketball-Karriere in der zweiten Liga auslaufen lässt, ist eine der besten deutschen Spielerinnen der vergangenen eineinhalb Jahrzehnte: 165 Länderspiele fürs deutsche A-Nationalteam, dazu ist sie eine der sehr raren deutschen Basketballerinnen, die im Ausland Fuß fassen konnten. Mit ihren Teams wurde sie französischer Meister, spanischer und polnischer Pokalsieger, dazu sechsmal deutscher Meister und vier Mal Pokalsieger mit dem Seriensieger TSV Wasserburg. Nur bei ihrer Station in Italien (Atletico Faenza) reichte es nicht zu einem Titelgewinn.

"Dennoch wird mein junges Team nicht in Ehrfurcht erstarren", prophezeit USC-Coach Hohn – und wartet mit einem interessanten Anspruch für seine Defensivspezialisten um Kapitänin Luana Rodefeld auf: "Anne Delafosse wollen wir möglichst wenig an den Ball kommen lassen und versuchen, sie unter zehn Punkten zu halten."

Das dürfte sehr schwierig werden. Schließlich ist die 33-Jährige, die im August 2016 den Franzosen Tristan Delafosse heiratete und dessen Nachnamen annahm, mit durchschnittlich 26,5 Punkten ganz klar die Topscorerin der Liga (Platz zwei belegt übrigens USC-Spielerin Kristen Gaffney/20,4 Punkte). Wenn die wohl in Bestbesetzung antretenden Eisvögel die ehrgeizigen Ziele bezüglich Anne Delafosse verwirklichen können, hat der Tabellenführer (10:2 Punkte) tatsächlich beste Chancen, beim Rangfünften (6:4 Zähler) zu gewinnen. Aber wehe Anne Delafosse nimmt mal Fahrt auf...