Eisvögel mit Super-Halbzeit

Georg Gulde

Von Georg Gulde

Mo, 19. Februar 2018

USC Eisvögel

Klarer Sieg in Weiterstadt nach 50:24-Pausenführung.

BASKETBALL (gg). Zweite Frauen-Bundesliga Süd: SG Weiterstadt – USC Freiburg 58:79 (10:21, 14:29, 20:18, 14:11). Erstliga-Absteiger USC Freiburg bleibt das Nonplusultra in der zweiten Basketball-Bundesliga Süd der Frauen: Die Mannschaft landete am Sonntagnachmittag in ihrem 17. Punktspiel den 14. Sieg – und agierte beim Tabellenvierten, der Sportgemeinde (SG) Weiterstadt, eine Hälfte lang überragend.

"In den ersten 20 Spielminuten hat mein Team – zusammen mit der Partie in München – die beste Auswärtsleistung in dieser Saison abgeliefert", sagte Trainer Pierre Hohn nach dem Spiel im Landkreis Darmstadt-Dieburg. Zur Halbzeit lagen die Breisgauerinnen vor 100 Zuschauern schon 50:24 vorn – und das gegen einen Kontrahenten, der in den zurückliegenden vier Partien ungeschlagen geblieben war und der nach jetzigem Stand der Playoff-Halbfinalgegner der Eisvögel wäre.

Nach der Pause war Hohns Team zwar nicht mehr dominant, aber der Coach zeigte sich auch mit der Leistung in den zweiten 20 Minuten zufrieden. "Wir haben das taktisch gut gemacht, haben dieses Mal sehr gut verteidigt", so der Trainer, der keine Spielerin herausheben wollte. Auffallend war indes, dass USC-Flügelspielerin Laura Zdravevska alle ihre 15 Zähler in Halbzeit eins markierte und bis dahin beste Punktesammlerin war. Als sich die Spielerinnen des Tabellenvierten auf Zdravevska besser eingestellt hatten, punkteten Liga-Topscorerin Kristen Gaffney und Mirna Paunovic vermehrt.

Gewinnen die Eisvögel nächsten Samstag (19.30 Uhr) ihr Heimspiel gegen den Tabellendritten München, sind sie von einem der beiden ersten Plätze nicht mehr zu verdrängen und hätten in einem eventuell notwendigen dritten Spiel im Playoff-Halbfinale Heimvorteil.

Für den USC Freiburg spielten: Zdravevska 15 Punkte/davon 1 Dreier, Rodefeld 9, Wieczorek, Nufer, N. Zehender, Hoffmann 4, L. Ouedraogo 6, Paunovic 16/2, Hughes 15/3, Gaffney 14, Mayer.