Erfolgreiche Bildungsreise

Georg Gulde

Von Georg Gulde

Mo, 16. Oktober 2017

Basketball

Eisvögel gewinnen erstmals in dieser Saison auswärts – 79:54.

BASKETBALL (gg). Zweite Bundesliga Süd Frauen: Krofdorf Knights – USC Freiburg 54:79 (11:19, 15:16, 15:25, 13:19). Fahrten zu Auswärtsspielen sind – bildungspolitisch betrachtet – nicht zu unterschätzender Bedeutung. Denn wer weiß denn schon, wo Krofdorf liegt? Die von Liga eins in Liga zwei abgestiegenen Basketballerinnen des USC Freiburg wissen spätestens seit Sonntag, dass Krofdorf ein Ortsteil der hessischen Gemeinde Wettenberg ist. Und die Spielerinnen aus Südbaden werden ihre Partie im Landkreis Gießen voraussichtlich in guter Erinnerung behalten. Denn die Eisvögel setzten sich mit 79:54 durch und krallen sich mit 6:2 Punkten nun im oberen Drittel der Tabelle fest.

Nachdem das junge USC-Team im ersten Viertel Glück hatte, dass Krofdorf die Fehler des Gastes nicht ausnutzte, dominierten die Breisgauerinnen vor allem direkt nach der Halbzeit. "Im dritten Viertel waren wir sehr konzentriert. Danach war die Partie entschieden", sagte Freiburgs Trainer Pierre Hohn. Das lag unter anderem an der Treffsicherheit von Kelly Hughes jenseits der Dreipunktelinie.

Am Mittwoch steht für die Eisvögel womöglich der einzige Vergleich mit einem Erstligisten in dieser Saison an. Dann gastiert in der zweiten Runde des nationalen Pokalwettbewerbs um 20 Uhr der Bundesliga-Aufsteiger USC Heidelberg in der Unisporthalle.

Für den USC Freiburg spielten: Zdravevska 9 Punkte, Rodefeld 11/davon 1 Dreier, Wieczorek 7/1, Ch. Zehender, Schipek 2, Hoffmann 9, Ouedraogo, Hughes 19/6, Gaffney 20, N. Zehender, Mayer 2.