Erstes Viertel verschlafen

Georg Gulde

Von Georg Gulde

Mi, 11. Oktober 2017

USC Eisvögel

Reserve der USC-Frauen kann Rückstand nicht mehr drehen.

BASKETBALL (gg). Regionalliga Baden-Württemberg Frauen: USC Freiburg II – BSG Ludwigsburg 61:70 (33:37). Manchmal reicht ein Viertel, um eine ganze Partie zu entscheiden – diese Erkenntnis mussten die Spielerinnen des zweiten Teams des USC Freiburg am dritten Spieltag am eigenen Leib erfahren. "Wir haben am Anfang nicht schnell genug umgeschaltet", sagte USC-Trainer Patrick Huber. Deshalb kassierten die Freiburgerinnen, die nach dem ersten Viertel 8:19 zurücklagen, zahlreiche Punkten nach Schnellangriffen. "Noch sind wir, wegen der kurzen Vorbereitungszeit, kein gut eingespieltes Team", so der Coach. In der restlichen Spielzeit kämpfte sich die Mannschaft heran, ohne jedoch die Wende zu schaffen. Immerhin konnte Huber zwölf Spielerinnen einsetzen, deutlich mehr als am Wochenende davor. Punkte für USC II: Hasenauer 2, Hirt 2, Hodapp 7/davon 1 Dreier, Kambach 15, Mazurek 5, Schey 4, Schipek 2, Wieczorek 8/1, Ch. Zehender 7/1, N. Zehender 9/3.