Mit Herz und AC/DC

Matthias Konzok

Von Matthias Konzok

Di, 19. September 2017

Basketball

BASKETBALL-OBERLIGIST IM 12-PUNKTE-CHECK: Aufsteiger CVJM Lörrach sieht sich für die Mission Klassenerhalt gut gerüstet.

BASKETBALL Oberliga. Die Basketballer des CVJM Lörrach sind zurück in der Oberliga. Der Aufsteiger will sich mit einem neuen Coach auf bekanntem Terrain wieder etablieren.

1. Wie ist die Lage?
Beim CVJM bauen sie keine Luftschlösser. "Wir sind ein Breitensport- und Ausbildungsverein", betont Sportwart Thomas Schönbett. Der Club will Nachwuchsspieler ausbilden, ohne sich bei den Aktiven an eine Liga zu klammern. So gehen die Lörracher zwar ambitioniert in die Saison, aber ohne Erfolgsdruck.
2. Kommen & Gehen
Der Stamm ist geblieben, der Kader wurde in Breite und Tiefe verstärkt. Andreas Müller kehrte vom Oberligisten SG EK Karlsruhe zurück, zu den US-Topscorern Jeremiah Ahart und Aromeo Grigsby gesellt sich Landsmann Desmond Strickland (VfL Kirchheim/Teck). Zudem neu: Mohamed Ndam (TV Weil). Jonas Voitl (Studium) tritt eventuell kürzer. Zwar sei "die Größe unter dem Korb ein bisschen das Problem", so Neu-Coach Matthias Blum. Dafür verfügt der CVJM über schnelle Spieler mit guter Trefferquote von außen.
3. Was ist neu?
Wohl dem, der einen Michael Blum in seinen Reihen hat. "Er hat mir wahnsinnig viel Arbeit, unzählige Stunden abgenommen", schwärmt Schönbett. Der Informatik-Student arbeitete an der neuen Homepage, der CVJM verfügt inzwischen über eine Clubapp, darüber hinaus erleichtern weitere Apps die interne Organisation und das Vereinsleben. "Hier sind wir sehr gut aufgestellt", freut sich Schönbett.
4. Der Trainer
Ein Mann mit Stallgeruch: Matthias Blum spielte selbst für Lörrach in der Regionalliga. Schönbett sieht in dem 30-Jährigen eine langfristige Lösung für das Traineramt. Die vergangene halbe Saison coachte das Duo gemeinsam. Blums Vorzüge: Motivation, Erfahrung, Fachwissen, Umgang mit den Spielern; überzeugte Schönbett mit seinem System. Blum setzt auf Disziplin, Respekt und Vertrauen. Fehler verzeiht er, dafür muss die Einstellung stimmen. "In der Offensive kann man immer mal einen schlechten Tag haben", sagt Blum. "Aber Defense kann man immer spielen – die kommt aus dem Herzen."
5. Zone oder Manndeckung?
"Wir verfügen über Grundsysteme, die auf den jeweiligen Gegner abgestimmt werden", erklärt Blum, der gerade in der Verteidigung (Zone, Manndeckung oder Doppeln) flexibel agieren lassen will.
6. Wie voll wird's in der Halle?
Ob’s in der Neumatthalle kuschlig wird, hängt eher vom sportlichen Erfolg als von der Liga ab. In der Regionalliga seien bis 250 Fans gekommen, so Schönbett, der nun – Oberliga-Mittelfeld vorausgesetzt – mit 150 bis 200 pro Partie rechnet.
7. Welcher Spieler fällt auf?
US-Neuzugang Desmond Strickland spielte zuletzt in der Regionalliga. "Sehr mannschaftsdienlich und sehr guter Schütze", lobt Schönbett.
8. Wer hat das Sagen im Verein?
Thomas Schönbett ist ein Dauerbrenner, leitet mit Jugendwartin Barbara Hauss die Abteilung – und nun den Übergang ein. Stichwort: Aufgaben und Verantwortung auf mehrere Schultern verteilen. Ein Gremium mit Sport- und Jugendwart, Trainer, Spieler, Eltern wurde installiert. In zwei Jahren will sich Schönbett zurückziehen.
9. Welche Schlagzeile gibt es nächste Saison ganz sicher zu lesen?
"Lörracher US-Trio wirbelt auch in der Oberliga die Gegner durcheinander".
10. Kabinenmusik?
Designierter DJ: Michael Blum, der sich eine Box zugelegt hat. Bestimmen die US-Amerikaner die Musik "wird wohl HipHop gespielt", so Matthias Blum. "Wenn ich das Sagen habe, eher AC/DC."
11. Die Vereinskneipe
Nach den Spielen trifft sich das Team oft im Kamel-ion, das Café des CVJM.
12. Prognose in Phrasen-Kurzform
Passt der CVJM sein Spiel schnell an die neue Liga an, bleiben für die Lörracher die Abstiegssorgen fern.

Auftakt: 24. September, Baden-Baden (H).